Neun All-Mountains um 2.000 Euro im MountainBIKE-Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE Bergamont Threesome 6.3

Im MountainBIKE-Test: Bergamont Threesome 6.3

Das schwere Threesome punktet mit stimmiger Geometrie und antriebsneutralem Fahrwerk. Der Hinterbau bietet bergab eher begrenzten Komfort.
Zum Testbericht: Bergamont Threesome 6.3

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Bergamont Threesome SL 9.3

Bissige Bremsen sind Pflicht an All-Mountain-Bikes. Die Avid Elixir 1 kann in puncto Standfestigkeit und Verstellbarkeit nicht ganz mit den Besten des Testfelds konkurrieren. Für mehr Power kombiniert Bergamont den Stopper mit einer 200-mm-Scheibe am Vorderrad.
Zum Testbericht: Bergamont Threesome 6.3

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Canyon Nerve AL+ 7.0

Mit top Ausstattung, ausgewogener Geometrie und schluckfreudigem Fahrwerk erringt der leichte Alleskönner von Canyon souverän den Testsieg.
Zum Testbericht: Canyon Nerve AL+ 7.0

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Canyon Nerve AL+ 7.0

Der Siegeszug der Variostützen ist unaufhaltsam. Canyon stattet das Nerve mit der um 125 mm absenkbaren Top-Stütze Rock Shox Reverb Stealth aus. Um Kabelsalat durch die Fernbedienung zu vermeiden, verläuft deren Leitung innerhalb des Rahmens.
Zum Testbericht: Canyon Nerve AL+ 7.0

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Drössiger XRA3.1

Das schwere Drössiger kämpft mit seinem überdämpft wirkenden Hinterbau. Trotz wertiger Ausstattung schrammt es so am „sehr gut“ vorbei.
Zum Testbericht: Drössiger XRA3.1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Drössiger XRA3.1

Die Shadow-Plus-Technologie an aktuellen Shimano-Schaltwerken verhindert das Abspringen der Kette durch erhöhte Reibung im Schaltkäfig effektiv. Neben Drössiger verbauen auch Lapierre, Merida und Radon Schaltwerke dieses Typs.
Zum Testbericht: Drössiger XRA3.1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Giant Reign 2

Mit schluckfreudig-sensiblem Fahrwerk entfaltet das Giant im Bergab-Modus sein Potenzial. Dank geringen Gewichts klettert es zudem prima.
Zum Testbericht: Giant Reign 2

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Giant Reign 2

Alle Hersteller bis auf Giant setzen auf den fein abgestuften 3 x 10-Antrieb. In steilen Anstiegen und rasanten Abfahrten ist ein Zweifach-Antrieb wie beim Reign mit 38/24-Kettenblatt ausreichend. Tourenfans müssen hier jedoch aufs „große Blatt“ verzichten.
Zum Testbericht: Giant Reign 2

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Lapierre Zesty 214

Das sensible Fahrwerk des Zesty 214 bereitet hohen Fahrspaß vor allem bergab, dennoch wird es seinem Allround-Anspruch vollauf gerecht.
Zum Testbericht: Lapierre Zesty 214

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Lapierre Zesty 214

Die Ermittlung des korrekten Negativ-Federwegs (Sag) und Luftdrucks kann Zeit und Nerven rauben. Das Zesty besitzt hierfür eine clevere Sag-Anzeige. Auf dem Bike sitzend, kann der Fahrer den Negativ-Federweg ablesen und gegebenenfalls anpassen.
Zum Testbericht: Lapierre Zesty 214

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Merida One-Forty 900

Das günstigste Bike im Test glänzt mit ausgereifter Geometrie und verspieltem Handling. Im Uphill punktet es mit seinem wippfreien Hinterbau.
Zum Testbericht: Merida One-Forty 900

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Merida One-Forty 900

Auf langen Abfahrten wird den Bremsen maximale Leistung abverlangt. Die gruppenlose Shimano-Bremse am Merida enttäuscht mit geringer Bremskraft und schwammigem Druckpunkt. Hier lohnt die Investition etwa in eine Shimano-SLX-Bremse.
Zum Testbericht: Merida One-Forty 900

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Radon Slide 150 8.0

Leichtfüßig spurtet das Slide 150 bergan und rockt mit agilem Handling und seinem potenten Fahrwerk jeden Trail. Die Ausstattung ist top.
Zum Testbericht: Radon Slide 150 8.0

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Radon Slide 150 8.0

Für einen leicht nach vorn geneigten Schwerpunkt mit mehr Druck am Vorderrad verbaut Radon am Slide eine Fox-Talas-Gabel mit Federwegsreduzierung/Absenkung. Der Benefit sind bessere Klettereigenschaften und mehr Traktion an der Front in sehr steilem Terrain.
Zum Testbericht: Radon Slide 150 8.0

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Rose Granite Chief 2

Mit starkem Vortrieb überzeugt das Rose als sportlicher Allrounder. Im groben Geläuf punktet der potente Hinterbau sowie das spielerische Handling.
Zum Testbericht: Rose Granite Chief 2

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Votec VM150 Comp

Perfekt ausgestattet, dazu ein effizientes Fahrwerk und geringes Gewicht – das VM150 Comp vereint alle Merkmale für ungetrübten All-Mountain-Spaß.
Zum Testbericht: Votec VM150 Comp

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Im MountainBIKE-Test: Votec VM150 Comp/Radon Slide 150 8.0

Die Versender Votec und Radon montieren an ihren Bikes Schwalbe-Pneus mit der an Front und Heck unterschiedlich harten Trail/Pacestar-Gummi-Mischung (links). Die meisten Hersteller setzen in dieser Preisklasse auf günstigere Performance-Reifen (rechts).
Zum Testbericht: Votec VM150 Comp

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neun All-Mountain-Bikes um 2.000 Euro im Test (Modelljahr 2013)