Liteville 101 MK1 Trail - das Tourenfully im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Det Göckeritz MountainBIKE Liteville 101 MK1 Trail

Im MountainBIKE-Test: Liteville 101 MK1 Trail

Mit dem Liteville 101 MK1 Trail hat Liteville wieder ein faszinierendes, speziell bergab unschlagbar gutes Tourenfully im Programm. Auch 29er-Fans kommen bei den Bayern nun endlich voll (vorne und hinten ...) auf ihre Kosten. Ein Schnäppchen ist das Liteville 101 MK1 Trail jedoch nicht gerade.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Trail

Im MountainBIKE-Test: Liteville 101 MK1 Trail

„Schlaflose Nächte“ hat laut Liteville-Boss Klieber die Konstruktion rund um den unteren Drehpunkt bereitet. Der Schaltzug tritt von einem Schlauch geschützt kurz aus dem Hauptrahmen aus, verschwindet dann wieder in der Sitzstrebe.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Trail

Im MountainBIKE-Test: Liteville 101 MK1 Trail

Der „Duo Link“ ist ein variabler Horst-Link in der Kettenstrebe des Viergelenkers. Dadurch haben im Heck 27,5"- oder 29"- Laufräder Platz, ohne dass sich die Tretlagerhöhe verändert. Lenk-/Sitzwinkel stehen bei 29" vorne/27,5" hinten um 0,3° steiler – das Bike wird agiler.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Trail

Im MountainBIKE-Test: Liteville 101 MK1 Trail

Optisch erinnert das Liteville 101 MK1 Trail an das legendäre 301 – auch weil bei beiden das Federbein unter dem Oberrohr liegt und durch die Liteville-typische, im Uhrzeigersinn schwenkende Wippe angesteuert wird.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Trail
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Liteville 101 und H-3