Konzeptvergleich 26''/29''-Bikes - So hat MB die Messungen durchgeführt

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Studio Nordbahnhof

Datarecording

Dank des speziellen Datarecording-Displays am Lenker erhält der Fahrer die aktuelle ­Geschwindigkeitsangabe in sehr hoher Taktfrequenz. Bei Messungen der Kurven­traktion lässt sich so die notwendige Anfahrtsgeschwindigkeit exakt steuern. Alle Infos zum Konzeptvergleich 26'' vs. 29'' MTB total - alle MountainBIKE-Fotostrecken

Tretlagersteifigkeit

Beim Messen der Tretlagersteifigkeit zeigen sich die Twentyniner deutlich verwindungsfreudiger als die 26-Zoll-Bikes. Im Praxistest störte die geringere Steifigkeit allerdings kaum. Alle Infos zum Konzeptvergleich 26'' vs. 29'' MTB total - alle MountainBIKE-Fotostrecken

2D-Datarecording

Kein Steinchen und kein Schlagloch entgingen dem Beschleunigungssensor von 2D-Datarecording während der vielen Messfahrten auf der Testrunde. Eine spezielle Software dient zum Auswerten und Interpretieren der Messdaten. Alle Infos zum Konzeptvergleich 26'' vs. 29'' MTB total - alle MountainBIKE-Fotostrecken

Aufzeichnung der Daten

Über dreißig Impulse bekommt der Speedsensor pro Radumdrehung. Der Datalogger (Bild) zeichnet die Messungen auf. Alle Infos zum Konzeptvergleich 26'' vs. 29'' MTB total - alle MountainBIKE-Fotostrecken
Mehr zu dieser Fotostrecke: Konzeptvergleich: 26" vs. 29"-Bikes