16 Bikes bis 2.000 Euro im MTB-Familienduell

Im Duell: Cube AMS 130 Pro vs. Reaction GTC Team

„Überragend“ – im Vorjahres-Duell triumphierte das Cube Reaction GTC, bestach mit Hightech-Carbon-Rahmen und ausgewogenen Fahreigenschaften.
Zu den getesteten Produkten
Foto: Benjamin Hahn Cube Reaction GTC Team

Cube Reaction GTC Team

2011 ist die Konkurrenz gewiefter: Nicht nur bei den Hardtails, sondern spe­ziell im eigenen Haus, aus dem eine komplett erneuerte Fully-Flotte rollt. 18(!) Bikes zieren das Kürzel AMS, vom Racer bis zum All-Mountain – MB wählte die Tourenvariante 130 Pro.

Und die steht dem Reaction technologisch nicht mehr nach: Pressfit-Innenlager, konisches Steuerrohr, X12-Steckachse – en vogue! Auch im MB-Labor überzeugten die Cubes, besonders das Reaction mit dem bes­ten SGI-Wert (Relation von Steifigkeit zu Gewicht) im Test.

Gierig-spritzig fällt das steife Carboni dann sogleich über jeden Uphill her: „Starke Schubkraft, satter Pedaldruck, tiefe Front“, lobte MB-Trainee Florian Storch die sportlich-gestreckte, dabei fein zentrierte Position.

Foto: Benjamin Hahn Cube AMS 130 Pro

Cube AMS 130 Pro

Auf dem AMS geht‘s gemütlicher zu, durch die eher hohe Front nutzten die MB-Tester meist die 120-mm-Einstellung der niveauregulierbaren Gabel (einzigartig im Testfeld), vermissten dennoch etwas Druck auf Front und Pedal.

Dafür glänzt die Fahrwerks-Traktion, der hochsensible Viergelenker mit superbem Fox-Federbein krallt sich förmlich in den Trail! Ein leichtes Wippen nimmt der Komfort-Fan gern in Kauf – oder bändigt den Agilitätsdrang des Hinterbaus mittels zuschaltbarer, dreistufiger Plattform-Dämpfung.

Leicht zähmbar schwingt das Fully auch gen Tal, die aufrechte Position schenkt Übersicht und Vertrauen, der schluckfreudige 130-mm-Hinterbau bietet trotz flach-linearer Kennlinie zusammen mit der (ausgefahrenen) Gabel enorme Reserven – für rabiate All-Mountain-Abenteuer mangelt es dem AMS aber an Beweglichkeit. Der Reaction-Pilot benötigt – ganz der Racer – mehr Leidensfähigkeit.

Trotz perfekt zwischen Agilität und Laufruhe tariertem Handling wirkte das weniger komfortable GTC im Test „schroff“. Grund: Die neue, unterhalb der Float angesiedelte Fox-Alps-Forke benötigt viel Einlaufzeit. Die Parts beider Bikes sind durchdacht, am Fully kosten harte Reifen, billige Kurbel und ruppige Hayes-Bremse Punkte.

Fazit

Komfort satt oder rassiger Race-Spaß? Beide Cubes sind klasse, die MB-Crew votierte „unentschieden“. Das Reaction verteidigt knapp den Hardtail-Testsieg.

24.05.2011
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2011