Fünf All-Mountain-Bikes der Luxus-Klasse im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralph Klohs In MountainBIKE 1112: 5 Luxus-Mountainbikes im Test

Cannondale Jekyll 1 (Modelljahr 2013)

Wieselflink zieht das Jekyll mit 26"-Laufrädern über kurvige Trails und bietet mit soliden Anbauteilen Enduro-Potenzial. Die hohe Front bringt zudem viel Sicherheit. Geht es steil bergauf, kommt es ohne Absenken der Gabel nur schwer voran – auch wegen der 12,9 kg. Zum Testbericht: Cannondale Jekyll 1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cannondale Jekyll 1 (Modelljahr 2013)

Dickes Ding: Das 1,5-Zoll-Schaftrohr der Fox-Gabel sorgt für eine steife Front am Jekyll und passt gut ins Bild des auf Enduro getrimmten Bikes. Zum Testbericht: Cannondale Jekyll 1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cannondale Jekyll 1 (Modelljahr 2013)

Kleiner Helfer: Über den Lenkerhebel kann der Fox-Pull-shock-Dämpfer am Jekyll in einen straffen Bergauf-Modus geschaltet werden. Zum Testbericht: Cannondale Jekyll 1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cannondale Jekyll 1 (Modelljahr 2013)

Komplex: Der eigenständige, auf Zug beanspruchte Fox-Dämpfer muss aufwendig über zwei Luftkammern und zwei Zugstufen-Regler abgestimmt werden. Zum Testbericht: Cannondale Jekyll 1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cube Stereo Super HPC SLT (Modelljahr 2013)

Leichtfüßig und antriebsneutral rast das neue Stereo bergauf und geht zudem ausgewogen bergab. Mit dem Topmodell SLT bricht Cube sämtliche Gewichtsrekorde und bietet einen faszinierenden Mix aus All-Mountain- und Marathon-Fully – somit knapp „überragend“. Zum Testbericht: Cube Stereo Super HPC SLT

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cube Stereo Super HPC SLT (Modelljahr 2013)

Carbon-Wippe: Der aus einem Stück gefertigte Carbon-Umlenkhebel ist nicht nur extrem leicht, sondern bringt auch spürbar hohe Steifigkeit. Zum Testbericht: Cube Stereo Super HPC SLT

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cube Stereo Super HPC SLT (Modelljahr 2013)

Am Limit: Der scharfkantige Carbon-Sattel hat an einem AM nichts verloren. Wer hinter den Sattel geht, muss mit blauen Flecken rechnen. Zum Testbericht: Cube Stereo Super HPC SLT

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Cube Stereo Super HPC SLT (Modelljahr 2013)

Tune-Nabe: An den Naben setzt Cube auf sinnvollen Leichtbau. Das Stereo lässt sich dank leichten 27,5"-Laufrädern wie eine Marathon-Rakete beschleunigen. Zum Testbericht: Cube Stereo Super HPC SLT

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Liteville 301 MK10 (Modelljahr 2013)

Der innovative Mix aus 27,5" und 26" steht dem 301 gut zu Gesicht. Dazu liefern die breiten Felgen mit sinnvoller Reifenkombi bergab enormen Kurvenhalt. Wer ein All-Mountain mit top Geometrie, gelungenem Fahrwerk und Enduro-Potenzial sucht – und das nötige Kleingeld hat – sollte zuschlagen. Zum Testbericht: Liteville 301 MK10

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Liteville 301 MK10 (Modelljahr 2013)

Satte Reserven: Das Testbike bietet 160 mm Federweg am Heck. Wahlweise kann das 301 aber auch mit 140-mm-Wippe geordert werden. Zum Testbericht: Liteville 301 MK10

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Liteville 301 MK10 (Modelljahr 2013)

650B-Front: ­Liteville setzt am Testbike erstmals auf einen Mix aus 650B (27,5") an der Front und 26" am Heck. Mit Erfolg? Zum Testbericht: Liteville 301 MK10

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Liteville 301 MK10 (Modelljahr 2013)

Enduro-Gene: Eine schaltbare Führung am Hinterbau bändigt die Kette bei Schlägen, der Bash­guard schützt die ­Kettenblätter vor Zahnausfall. Zum Testbericht: Liteville 301 MK10

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Scott Genius 700 SL (Modelljahr 2013)

Das neue Genius überzeugt dank des variablen Fahrwerks mit Vielseitigkeit. Bergab bietet es im offenen Modus ausreichend Reserven für den All-Mountain-Einsatz, fühlt sich aber eher auf langen Touren wohl. Sogar Marathon-Einsätzen sind trotz 150 mm Federweg machbar. Zum Testbericht: Scott Genius 700 SL

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Scott Genius 700 SL (Modelljahr 2013)

Druckmittel: Am neuen Genius verzichtet Scott auf den Pullshock-Dämpfer und setzt ein auf Druck beanspruchtes Federbein ein. Zum Testbericht: Scott Genius 700 SL

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Scott Genius 700 SL (Modelljahr 2013)

Blackbox: Rund ums Tretlager kons­truierten die Scott-Ingenieure eine massive Carbon-Schale, die dem Rahmen hohe Steifigkeit verleiht. Zum Testbericht: Scott Genius 700 SL

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Scott Genius 700 SL (Modelljahr 2013)

Hebel-Gesetz: Seit 2003 setzt Scott auf das dreistufige Dämpfer-Konzept. Via Lenkerhebel kann das Heck blockiert, gestrafft oder offen gefahren werden. Zum Testbericht: Scott Genius 700 SL

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Specialized Stumpjumper S-Works 29 (Modelljahr 2013)

Die Allround-Eigenschaften des Stumpis sind nicht zu toppen. Mit Brain-Hinterbau, 29er-Konzept oder dem bis ins Detail durchdachten Aufbau mit Kettenführung, Vario-Stütze und „Autosag”-Abstimmhilfe überzeugt das Stumpjumper S-Works auf der ganzen Linie. Zum Testbericht: Specialized Stumpjumper S-Works 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Specialized Stumpjumper S-Works 29 (Modelljahr 2013)

Einstellhilfe: Das „Autosag“-Ventil lässt überflüssige Luft aus dem Dämpfer entweichen, bis der Negativ-Federweg passt. Zum Testbericht: Specialized Stumpjumper S-Works 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Specialized Stumpjumper S-Works 29 (Modelljahr 2013)

Mit Köpfchen: Das Brain-System ist am Hinterbau so platziert, dass das Ventil bei Schlägen schnell öffnen kann und die Federung aktiviert. Zum Testbericht: Specialized Stumpjumper S-Works 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Specialized Stumpjumper S-Works 29 (Modelljahr 2013)

Funktional: Die Zweifach-Carbon-Kurbel mit Sram-XX-Kettenblättern, Bashguard sowie Kettenführung am Heck steht für einen sorg­losen Antrieb. Zum Testbericht: Specialized Stumpjumper S-Works 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Fünf 2013er All-Mountain-Bikes der Luxus-Klasse