Elf 29er-Hardtails aus Carbon im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn 29er-Hardtails im MountainBIKE-Test

Bergamont Revox Team (Kauftipp)

Flink voran, bissig bergauf und souverän bergab – das Carbon-Revox reiht sich locker in die erste Liga der 29er-Racer ein. Kauftipp! Zum Testbericht: Bergamont Revox Team

Cannondale Flash Carbon 29er 2 (Testsieger)

Breitbandiger geht‘s kaum – Racer, Komfort-Biker und klassische Hardtail-Fans sind mit dem Flash perfekt beraten. Verdienter Testsieg! Zum Testbericht: Cannondale Flash Carbon 29er 2

Cannondale Flash Carbon 29er 2 (Testsieger)

Die "Save"-Sattelstütze am Flash dämpft Schläge spürbar. Der Trick: Die ovalisierte Verjüngung der Stütze funktioniert wie eine Blattfeder und filtert Lastspitzen heraus. In Kombination mit den großen 29“-Laufrädern entsteht im Sattel sogar ein bisschen Fully-Feeling. Zum Testbericht: Cannondale Flash Carbon 29er 2

Felt Nine Team

Zackig ums Eck, leichtfüßig im Sprint – das edel ausgestattete Nine Team glänzt mit Rennkompetenz. Im groben Gelände fehlen Reserven. Zum Testbericht: Felt Nine Team

Lapierre Pro Race 929

Agil, flink, elanvoll – das Pro Race gehört in die erste Liga der 29er. Aber: Das Hinterrad beschädigte die Sitzstreben – Sicherheitsrisiko. Zum Testbericht: Lapierre Pro Race 929

Lapierre Pro Race 929

Die geschwungenen "S-Bend"-Streben des Pro-Race-Hinterbaus sehen schick aus, der eingebaute 2,25“- Reifen findet aber keinen Platz. Ab sofort verbaut Lapierre 2,1er-Pneus – aber auch mit denen wird es bei Matsch und Schlamm "eng". Für MountainBIKE ein Konstruktionsmangel. Zum Testbericht: Lapierre Pro Race 929

Merida Big Nine Carbon 3000-D

Agiler Kurvenkünstler, der sicher in die Abfahrt stürmt. Geo und Rahmenwerte sind top. Nur das Gewicht und die erhöhte Front stören. Zum Testbericht: Merida Big Nine Carbon 3000-D

Merida Big Nine Carbon 3000-D

Das Wunder-Material Carbon ermöglicht top Steifigkeitswerte und zudem hohen Komfort am Heck. Merida modelliert hierzu die Sitzstreben (Flexstays) so, dass sie ausschließlich vertikalen Belas­tungen nachgeben und in Kombination mit der Carbon-Sattelstütze Komfort bieten. Zum Testbericht: Merida Big Nine Carbon 3000-D

Niner Air 9 Carbon

Ein Traum-29er für jedermann. Quirlig durch Kurven, mit Biss bergauf und flott in der Ebene – so erobert das Air die Biker-Herzen. Zum Testbericht: Niner Air 9 Carbon

Rocky Mountain Vertex 970 RSL

Wiedergeburt geglückt! Die Race-Legende Vertex glänzt auch als Carbon-29er mit exzellentem Rahmen und agilem Handling. Zum Testbericht: Rocky Mountain Vertex 970 RSL

Rocky Mountain Vertex 970 RSL

Steckachsen wie hier am Vertex sollen den Twentyninern die oft abgesprochene Steifigkeit einimpfen. Die 12-Millimeter-Achse wird mittels Schnellspannhebel geöffnet und aus dem Gewinde der Gegenseite herausgeschraubt. Radwechsel dauern somit ein paar Sekunden länger. Zum Testbericht: Rocky Mountain Vertex 970 RSL

Scott Scale 29 Pro

So vielseitig ist die schöne neue Twentyniner-Welt – das wunderbar laufruhige Scale gibt bei Renn- wie Toureneinsätzen Vollgas. Zum Testbericht: Scott Scale 29 Pro

Scott Scale 29 Pro

Der große Laufraddurchmesser der 29er verlangt eine angepasste, leichte Übersetzung. Kombiniert mit einer 11–36-Kassette setzen die Schweizer auf eine Zweifachkurbel mit kleinem 24-Zahn-Kettenblatt. Eine weise Entscheidung, sagt sogar ein topfitter Racer wie Thorsten Marx. Zum Testbericht: Scott Scale 29 Pro

Simplon Razorblade 29 TRA 20

Leicht, wuselig, spritzig – das Razorblade geht voran! Top: viel Komfort und leichte, steife Laufräder. Bergauf stört die erhöhte Front. Zum Testbericht: Simplon Razorblade 29 TRA 20

Simplon Razorblade 29 TRA 20

Acros-Blocklock-Steuersatz mit eingebauter Sicherheit: Verdreht sich der Lenker bei einem Sturz, verhindert ein Stopper in der Steuersatzkappe, dass Lenker oder Bremshebel das Oberrohr beschädigen. Einziger Nachteil: Er baut einen Zentimeter höher. Zum Testbericht: Simplon Razorblade 29 TRA 20

Storck Rebel Nine

Das erste 29er von Markus Storck begeistert Marathonisti wie Tourer mit supersteifem Chassis und hoher Spurtreue. Weiche Laufräder! Zum Testbericht: Storck Rebel Nine

Trek GF Superfly Elite

Mal agil, mal laufruhig zirkelt das Superfly um jeden Kurvenradius. Ein Trail-Gleiter der Extraklasse, der auch mit Vielseitigkeit beeindruckt. Zum Testbericht: Trek GF Superfly Elite
Mehr zu dieser Fotostrecke: MountainBIKE-Test: Elf 29er-Hardtails aus Carbon (Modelljahr 2012)