Cube AMS und Ghost AMR - Bestseller-Fullys im MountainBIKE-Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Arturo Rivas Duell: Cube AMS 130 Race gegen Ghost AMR 7500

Cube AMS 130 Race

Fahrsicher, komfortabel und variabel – das Cube 130 Race bleibt den geliebten AMS-Tugenden treu und dem Tourenbiker ein wahrer Freund. Und das zum attraktiven Preis. Zum Testbericht: Cube AMS 130 Race

Cube AMS 130 Race

Am linken Holm der Fox-Talas-Gabel lässt sich der Federweg variieren. Zum Testbericht: Cube AMS 130 Race

Cube AMS 130 Race

Cube verbaut Schläuche mit stabilem Autoventil – ungewöhnlich, aber praktisch! Zum Testbericht: Cube AMS 130 Race

Ghost AMR 7500

Mit hoher Agilität und spielerischem Handling fährt sich das AMR 7500 in die Herzen aller Trail-Fans, bleibt dabei auch im Groben ein verlässlicher Partner. Top Shimano-XT-Ausstattung. Zum Testbericht: Ghost AMR 7500

Ghost AMR 7500

State of the art – die neue Shimano-XT-Bremse mit 180-Millimeter-Scheibe und Postmount-Direktaufnahme. Zum Testbericht: Ghost AMR 7500

Ghost AMR 7500

Hochwertige Nadellagerung selbst in der Dämpferaufnahme. Zum Testbericht: Ghost AMR 7500
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test-Duell: Cube AMS vs. Ghost AMR (Modelljahr 2012)