9 Marathon-Fullys um 3.000 Euro im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Bergamont Fastlane 9.4 im Test

Im MountainBIKE-Test: Bergamont Fastlane 9.4

Ein Riss im Sitzrohr des leichten, steifen Carbon-Rahmens beendete den Test, ehe dieser richtig begonnen hatte. Bergamont prüft aktuell den Schaden, und MountainBIKE wird ein zweites Testmuster nachtesten.
Zum Testbericht: Bergamont Fastlane 9.4

Im MountainBIKE-Test: Bergamont Fastlane 9.4

Nach einem harmlosen Drop war’s passiert: Die Belastung auf das Kohlefaser-Sitzrohr war zu hoch, ein rundum gehender Riss im Carbon bedeutete das Aus für das Fastlane. Der Rahmen ist irreparabel.
Zum Testbericht: Bergamont Fastlane 9.4

Im MountainBIKE-Test: Cannondale Scalpel 29 3

Wer ein spielerisch-agiles Trailbike sucht, dürfte am Sahne-Handling des Cannondale Scalpel 29 3 seine Freude haben. Für Rennen wiegt es zu viel, die Ausstattung ist unterdurchschnittlich.
Zum Testbericht: Cannondale Scalpel 29 3

Im MountainBIKE-Test: Cannondale Scalpel 29 3

Der Magura-MT2-Bremse fehlt es nicht nur am rechten Biss, der Verstellbereich der Hebelweite ist auch zu gering. Biker mit kurzem Bremsfinger können den Griff kaum ­ergonomisch sinnvoll erreichen.
Zum Testbericht: Cannondale Scalpel 29 3

Im MountainBIKE-Test: Canyon Lux CF 29 7.9

Das leichte Canyon Lux CF 29 7.9 ist eine top Basis für ein wettkampftaugliches Racefully – und ein flottes Tourenbike gleich mit. Auch diese Vielseitigkeit bringt dem Canyon den Testsieg.
Zum Testbericht: Canyon Lux CF 29 7.9

Im MountainBIKE-Test: Canyon Lux CF 29 7.9

Die Koblenzer statten die obere Abdeckkappe des Steuersatzes mit einer Art ­Anschlagschutz aus. Dieser ­verhindert, dass Lenker/Hebel bei etwa einem Sturz gegen den Carbon-Rahmen schlagen.
Zum Testbericht: Canyon Lux CF 29 7.9

Im MountainBIKE-Test: Cube AMS 100 Super HPC Race 29

Für Langstreckenfans ist das Cube AMS 100 Super HPC Race 29 erste Wahl. Laufruhig, leicht und vortriebsstark schrubbt es gierig Kilometer um Kilometer runter. Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zum Testbericht: Cube AMS 100 Super HPC Race 29

Im MountainBIKE-Test: Cube AMS 100 Super HPC Race 29

Während fast alle Testbikes auf 2 x 10-Antriebe ­setzen, kommt das AMS mit (prima übersetzter) Dreifach-Kurbel. Im Marathoneinsatz unnötig, erhöht dies die Breitbandigkeit für Tourenfahrer.
Zum Testbericht: Cube AMS 100 Super HPC Race 29

Im MountainBIKE-Test: Felt Edict Nine 2

Mit messerscharfem Handling, sportlicher Sitzposition und straffem Hinterbau spricht das Felt Edict Nine 2 Hardcore-Racer an. Das hohe (Laufrad-)Gewicht passt nicht dazu.
Zum Testbericht: Felt Edict Nine 2

Im MountainBIKE-Test: Felt Edict Nine 2

Bei Racern sind die superleichten Silikon-Griffe von Esi schon lange der Hit. Aber auch Tourer dürften sich am hohen Dämpfungskomfort der Griffe erfreuen. Und: Sie verrutschen auch ohne Klemmung nicht.
Zum Testbericht: Felt Edict Nine 2

Im MountainBIKE-Test: Haibike Sleek SL 29

Gestreckte Geometrie, straffer Hinterbau, leichter Carbon-Rahmen, voll auf Vortrieb gepolt – das Haibike Sleek SL 29 ist ein Marathonbike klassischer Prägung. Dem Fahrwerk fehlt Harmonie.
Zum Testbericht: Haibike Sleek SL 29

Im MountainBIKE-Test: Haibike Sleek SL 29

Eine vertikal flexende Sattelstütze gehört bei HighEnd-Hardtails zum guten Ton, an einem Fully erscheint sie unnötig. Zumal die MountainBIKE-Tester das spürbare Wippen der Stütze monierten – Geschmackssache.
Zum Testbericht: Haibike Sleek SL 29

Im MountainBIKE-Test: Rose Dr. Z 3 29''

Edel-Parts und geringes Gesamtgewicht sprechen den Marathonisti an, die relaxte Sitzposition umgarnt den Tourer. In der Summe aber wirkt das Rose Dr. Z 3 29'' in sich nicht stimmig.
Zum Testbericht: Rose Dr. Z 3 29''

Im MountainBIKE-Test: Scott Spark 930

Mit Sahne-Handling und hochsensiblem Fahrwerk rockt das Scott Spark 930 durchs Gelände, die Geometrie gefällt fast jedem. In Summe mehr flottes Trail-/Tourenfully als Rennmaschine.
Zum Testbericht: Scott Spark 930

Im MountainBIKE-Test: Scott Spark 930

Mittels dieses "Chips" an der Dämpferaufnahme kann der Scott-Rider zwei Geome­trie-Einstellungen wählen. Bei "Low" liegt das Tretlager um 7 Millimeter tiefer, und die Winkel stehen 0,6° flacher als bei "High".
Zum Testbericht: Scott Spark 930

Im MountainBIKE-Test: Trek Superfly FS 9

Let’s get ready to rumble! Das Trek Superfly FS 9 haut im Gelände voll rein, fasziniert mit exzellentem Handling. Dass es in der Ebene schnellere Bikes gibt, werden Trailfans verschmerzen.
Zum Testbericht: Trek Superfly FS 9

Im MountainBIKE-Test: Trek Superfly FS 9

"G2" nennt die US-Marke ihre Geometrie. Dabei kommen Gabeln mit mehr Versatz und damit weniger Nachlauf zum Einsatz. Dies macht das Handling agil und das Superfly trotz langen Radstands wendig.
Zum Testbericht: Trek Superfly FS 9
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Neun Marathon-Fullys um 3.000 Euro (Modelljahr 2014)