8 Tourenfullys um 2000 Euro im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Bergamont Contrail 6.0

MTB-Test: Bergamont Contrail 6.0

Tolles Handling, eine Wohlfühlgeometrie und ein solider Alu-Rahmen – die Basis des Bergamont Contrail 6.0 begeistert allemal, auch die Parts sind klasse. Bergan bremst das Gewicht, bergab könnte die Federung besser sein.
Zum Testbericht: Bergamont Contrail 6.0

MTB-Test: Canyon Neuron AL 6.9

Leichter, agiler und spritziger als das Canyon Neuron AL 6.9 fährt sich kein anderes Testbike – ein tolles Langstrecken-Bike, das aber auch bergab seriös unterwegs ist! Die Ausstattung passt, der Preis ist attraktiv.
Zum Testbericht: Canyon Neuron AL 6.9

MTB-Test: Centurion Numinis 1000

Das flotte, handliche, vortriebswillige Centurion Numinis 1000 empfiehlt sich für alle (gerne langen) Touren, auf denen das Trail-Erlebnis nicht im Vordergrund steht. Im groben Gelände limitieren Parts und Federelemente.
Zum Testbericht: Centurion Numinis 1000

MTB-Test: Merida One-Twenty XT

Alles richtig gemacht! Das leichte Merida One-Twenty XT sticht die Konkurrenz in fast jeder Disziplin aus. Es liegt traumhaft sicher im Downhill, fegt höchst agil über den Flowtrail, beschleunigt und klettert stets beschwingt.
Zum Testbericht: Merida One-Twenty XT

MTB-Test: Radon Skeen Trail 8.0

Wer Trail-lastige Touren im Visier hat, wird das Radon Skeen Trail 8.0 lieben. Das laufruhige Handling beglückt ebenso wie die tolle Hinterradfederung oder die top Bremse. Und bergauf erfreut das nicht zu hohe Gewicht.
Zum Testbericht: Radon Skeen Trail 8.0

MTB-Test: Rock Machine Blizzard 50-29

Glanzlichter in der Ausstattung, extrem wendiges Handling – hier kann das Rock Machine Blizzard 50-29 punkten. Das hohe Gewicht, der wippende Hinterbau sowie die kaum vorhandenen Reserven bergab jedoch enttäuschen.
Zum Testbericht: Rock Machine Blizzard 50-29

MTB-Test: Stevens Jura

Mit dem Stevens Jura erhält der Tourenfan einen rundum robust aufgebauten, treuen Freund an seiner Seite – mit gelungenem Handling und effizientem Fahrwerk. Nur im sehr steilen Bergauf könnte es besser sein.
Zum Testbericht: Stevens Jura

MTB-Test: Trek Fuel EX 5 29

Das famose Handling, der toll gemachte Alu-Rahmen und der perfekte Hinterbau des Trek Fuel EX 5 29 gehören klar zum Besten im Test. Gewicht und Ausstattung hingegen rangieren ganz weit hinten.
Zum Testbericht: Trek Fuel EX 5 29
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 8 Tourenfullys um 2000 Euro