2015er All-Mountains im Test bei MountainBIKE

Foto: Daniel Geiger Test Allmountain-MTBs

Schon das Wörtchen „All“ beschreibt, worum es in dieser Kategorie geht: um Alleskönner, um Allrounder, um Bikes für alle Berge. Kurzum: Wer ein Bike sucht, das es bergauf mit den meisten Tourenfullys aufnehmen kann, das bergab aber dennoch keinen noch so knackigen Trail scheut – der sitzt auf einem All-Mountain-Fully wie der König! Ihre Alleskönnerschaft schöpfen die All-Mountains aus potenten Fahrwerken mit 130–140 mm Federweg (29") oder 140–150 mm (27,5"), aber auch aus modernen Geometrien. So sorgen im Vergleich zu früher steile Sitzwinkel für eine perfekte Sitzposition bergauf – selbst im Steilen ist eine absenk­bare Vario-Federgabel heutzutage meist überflüssig. Bergab generieren flache Lenkwinkel und ein langer Reach dann wiederum fast die Laufruhe eines Enduros. Fünf 27,5"-AMs hat MountainBIKE in diesem Jahr im Einzeltest geprüft, etwa das Cube Stereo 140 HPA, das Ghost Riot LT oder das Specialized Stumpjumper FSR Expert. Dazu traten 14 All-Mountain-Fullys (alle 27,5") in Ausgabe 5/15 zum Direktvergleich an. Mit Preisen von 2599 bis 3199 Euro.