15 Tourenfullys von 2.500 bis 3.000 Euro im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Bergamont Contrail 9.1

Bergamont Contrail 9.1

Mit lebendigem Handling und ausbalancierter Geometrie verführt das Contrail Tourer und Trailfans. Auch die Parts punkten (fast) voll. Zum Testbericht: Bergamont Contrail 9.1 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

BMC Speedfox SF02

Das satte, schluckfreudige Fahrwerk und die fein austarierte Geometrie formen das BMC zum unerschütterlichen Tourenkumpel. Zum Testbericht: BMC Speedfox SF02 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Cannondale RZ One Twenty 1

Das flinke RZ One20 ist wie gemacht für den ehrgeizigen Touren- und Marathonfahrer. Der „zähe“ Hinterbau beschneidet das Potenzial. Zum Testbericht: Cannondale RZ One Twenty 1 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Canyon Nerve XC 9.0 SL

Vom ehrgeizigen Marathon- bis zum Soft-AM-Einsatz glänzt das leichte, perfekt ausbalancierte und ausgestattete Nerve XC. Canyon can! Zum Testbericht: Canyon Nerve XC 9.0 SL Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Felt Virtue Pro

Das Virtue überzeugt mit top Handling, vernünftiger Ausstattung und Race-Genen. Kein Komfortwunder, aber ein rassiges Trailbike. Zum Testbericht: Felt Virtue Pro Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Ghost AMR Lector 7700

Das edle AMR erfreut als vielseitiges Komfort-Allroundfully mit einer begeisternden Leidenschaft für Downhills und alpine Ausflüge. Zum Testbericht: Ghost AMR Lector 7700 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Giant Trance X2

Mit einem der top Fahrwerke im Test und ultraagilem Handling umgarnt das Trance mehr verspielte Trailfans denn Langstreckler. Zum Testbericht: Giant Trance X2 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Merida One-Twenty 3000-D

Das One-Twenty punktet mit Sorglos-Ansatz, ist aber im Kern eine speedsüchtige Rennmaschine – prima für Tempohatz und Marathons. Zum Testbericht: Merida One-Twenty 3000-D Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Radon Skeen AM 9.0

Spritzig, giftig, superleicht – als Marathonfully wäre das Edelpaket Skeen AM locker „überragend“. Für einen Tourer ist es zu sportlich. Zum Testbericht: Radon Skeen AM 9.0 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Rose Jabba Wood 8

Das Jabba Wood ist ein Tourer wie aus dem Bilderbuch – edel ausgestattet, richtig komfortabel und dabei dennoch ganz schön flott. Zum Testbericht: Rose Jabba Wood 8 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Rotwild R.C1 FS Comp

Mit top Fahrwerk und Handling begeistert das vielseitige R.C1 auch im groben Gelände. Ein verlässlicher Partner für Tourenfans! Zum Testbericht: Rotwild R.C1 FS Comp Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Specialized Camber FSR Pro

Fahrspaß pur! Wer auf Touren am liebsten diffizile Trails und schnelle Abfahrten bearbeitet, sitzt auf der Trail-Rakete Camber richtig. Zum Testbericht: Specialized Camber FSR Pro Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Steppenwolf Tundra FS 120 Race

Das schwere Tundra erweist sich auf gemäßigten Touren als treuer Begleiter. So richtig anspruchsvolles Gelände ist weniger sein Ding. Zum Testbericht: Steppenwolf Tundra FS 120 Race Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Trek Fuel EX 8

Das Trek beherrscht alle Fahrsituationen traumhaft sicher und brilliert durch top Fahrwerk und Geometrie. Gewicht an der Obergrenze. Zum Testbericht: Trek Fuel EX 8 Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro

Votec V.MR

Am V.MR überzeugen Handling, Rahmenwerte und Traum-Parts. Der Hinterbau indes enttäuscht, kostet dieses Jahr das „sehr gut“. Zum Testbericht: Votec V.MR Zum Vergleichstest: 15 Tourenfullys zwischen 2.500 und 3.000 Euro
Mehr zu dieser Fotostrecke: Tourer: Bikes für alle Fälle