14 Race-Hardtails der Oberklasse im Test – plus 14 günstige Alternativen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE Bergamont  Revox MGN

Race-Hardtail der Oberklasse: Bergamont Revox MGN (Modelljahr 2013)

Tolles Handling, durchdachte Parts und starke Laborwerte – die Hamburger schnüren ein tolles Paket für einen breiten Einsatzzweck. Fairer Preis! Zum Testbericht: Bergamont Revox MGN

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Bergamont Revox 9.3 (Modelljahr 2013)

Bergamont hat ein Herz für preisbewusste Racer! Das Revox 9.3 gibt‘s bereits für 2299 Euro – dafür bietet das Hanse-Bike den Rahmen des Topmodells und natürlich auch dessen herausragendes Handling. Fox-Evolution-Gabel, ein XT/SLX-Antrieb (3 x 10) sowie bewährte Formula-RX-Bremse komplettieren das tolle Angebot.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: BMC Teamelite TE01 29 XX (Modelljahr 2013)

Traumwandlerisch sicher mixt das leichte, rollfreudige Teamelite Spurtreue mit Wendigkeit. Die „schluckfaule“ Test-Gabel dämpft den Spaß. Zum Testbericht: BMC Teamelite TE01 29 XX

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: BMC Teamelite TE02 29 XT/SLX (Modelljahr 2013)

Leichter Carbon-Rahmen, sensible Fox-Evolution-Forke, schicke Systemlaufräder von Mavic sowie ein durchdachter Shimano-XT/SLX-Mix bei Antrieb und Bremsen – das hoch sportliche TE02 lässt bei Marathon-Fans keine Wünsche offen. 2499 Euro rufen die Schweizer für den Einstieg in ihre Kohlefaserwelt auf – ein sehr fairer Deal.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Cannondale F29 Carbon 1 (Modelljahr 2013)

Verflucht schnell, verführerisch agil und verdammt sexy – das steife, einzigartige F29 ist besser denn je. Ein heißes Gerät, nicht nur für Racer! Zum Testbericht: Cannondale F29 Carbon 1

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Cannondale F29 Carbon 3 (Modelljahr 2013)

Ein im Vergleich zum Testsieger minimal schwererer, aber ebenso steifer Rahmen bildet die verführerische Basis des 2799 Euro teuren F29 Carbon 3. Garniert wird diese mit einem wilden Shimano-Sram-Parts-Mix und fein dosierbaren Elixir-7-Bremsen von Avid. Prima: Die einzigartige Lefty-Gabel ist auch an Bord!

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Canyon Grand Canyon CF SLX 9.9 Limited (Modelljahr 2013)

Was für ein Einstand! Das erste Carbon-29er von Canyon haut richtig rein: Handling, Steifigkeiten und der enorme Vorwärtsdrang sind ein Traum. Zum Testbericht: Canyon Grand Canyon CF SLX 9.9 Limited

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Canyon Grand Canyon CF SLX 8.9 (Modelljahr 2013)

Versender-typisch bekommen Marathonisti bei Canyon richtig viel Bike fürs Geld. Im Falle des CF SLX 8.9 etwa den ausgezeichneten Carbon-Frame des Topmodells, die legendäre SID-Federgabel von Rock Shox, Sram-X0/X9-Antrieb sowie eine wenig edle, aber solide Elixir-5-Bremse. Das Beste zum Schluss: Für 1999 Euro gehört‘s Ihnen!

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Conway Q-MLC Team 29 (Modelljahr 2013)

Mit gestreckter, spurstabiler Geometrie passt das steife Q-MLC voll ins Beuteschema von Marathonisti. An Wendigkeit und Komfort mangelt‘s. Zum Testbericht: Conway Q-MLC Team 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Conway Q-MLC Team 29 (Modelljahr 2013)

Im Verbund mit dem nicht sehr steilen Sitzwinkel (73°) am Conway Q-MLC Team 29 sorgte die Sattelstütze mit Rückversatz bei allen Testern für eine hecklastige Sitzposition. Einzige Möglichkeit, um einen effizienten Tritt „von oben“ ins Pedal zu gewährleisten: Sattel bis zum Anschlag vorschieben. Zum Testbericht: Conway Q-MLC Team 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Conway Q-MLC 829 (Modelljahr 2013)

10,8 Kilo gibt Conway für das Kaufklasse-Carboni Q-MLC 829 an. Möglich macht dies der Rahmen des Topmodells, bestückt mit feschen Crankbrothers-Parts, Fulcrum-Systemlaufrädern und Shimano-XT-Antrieb mit FSA-Afterburner-Kurbel – gewohnt zuverlässig angeführt von ­einer Fox-Luftfedergabel. 2499 Euro.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Focus Raven 29R 1.0 (Modelljahr 2013)

Ausgewogen und ausgereift präsentiert sich das elegante, nicht ganz leichte Raven. Ein traumhaft sicherer Trail-Gleiter und Marathon-Rouleur. Zum Testbericht: Focus Raven 29R 1.0

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Focus Raven 29R 3.0 (Modelljahr 2013)

Mit 3299 Euro lässt sich Focus den Zugang zur Carbon-Twentyniner-Welt relativ teuer bezahlen. Dafür schnüren die Cloppenburger aber auch ein attraktives Paket: Der Rahmen ist identisch mit dem des Testbikes, gefedert wird mit einer Rock-Shox-Reba-Gabel, angetrieben mit edlen Sram-X0-Komponenten, entschleunigt mit Avid X0.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Haibike Greed Team 29" (Modelljahr 2013)

Könner bekommen mit dem edlen, leichten und „sauschnellen“ Greed einen echten Tempobolzer. Im Groben ist, bergauf wie -ab, Körpereinsatz nötig. Zum Testbericht: Haibike Greed Team 29"

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Haibike Greed Team 29" (Modelljahr 2013)

Kollisionsgefahr: Der Magura-Bremshebel am Haibike Greed Team 29" stößt an die Abdeckung der Gripshift-Schalter! Um dennoch einen sauberen Druckpunkt zu erhalten, muss der Hebel entsprechend weit vom Lenker weggestellt werden – für kleine Finger ist er dann kaum erreichbar. Zum Testbericht: Haibike Greed Team 29"

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Haibike Greed SL 29" (Modelljahr 2013)

Scharfes aus Schweinfurt: Das Greed SL erbt den Rahmen des Topmodells – und damit dessen direktes, flinkes Handling. Für 2899 Euro bleibt‘s da aber natürlich nicht dabei, eine Reba-Forke ist ebenso mit im Paket – sowie zigfach bewährte Shimano-XT-Komponenten und leichte Magura-MT-Bremsanlage. 10,1 Kilo gibt Haibike an.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Merida Big.Nine Carbon Team (Modelljahr 2013)

Sehr wendig und spritziger als eine Flasche Schampus – das charakterstarke Big.Nine brilliert als Cross-Country-Waffe. Und sogar mit Komfort. Zum Testbericht: Merida Big.Nine Carbon Team

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Merida Big.Nine Carbon Team (Modelljahr 2013)

Die von Selle Italia und Procraft entwickelte Monolink-Schiene am Merida Big.Nine Carbon Team erlaubt einen extrem breiten horizontalen Verstellbereich des Sattels. Zudem ist der Sattel im vorderen Bereich betont schmal geschnitten – auf Wunsch vieler Racer, für ein effizientes Pedalieren. Zum Testbericht: Merida Big.Nine Carbon Team

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Merida Big.Nine Carbon XT-M (Modelljahr 2013)

2749 Euro rufen die Taiwaner mit deutscher Entwicklungsabteilung für das Carbon-Einstiegsmodell des wunderbar agil-wendigen Big.Nine auf. Dafür gibt‘s den komfortablen Rahmen des MB-Testbikes, Fox-Evolution-Forke, einen hochfunk­tio­nalen Shimano-XT-Antrieb, Mavic-Systemlaufräder sowie SLX-Stopper. Empfehlenswert!

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Niner Air 9 RDO Pro XTR (Modelljahr 2013)

Scharfes vom 29er-Pionier! Voller Vorwärtsdrang und mit hitzigem Temperament ist das Air 9 ein giftgrüner Traum für ambitionierte Cross-Country-Racer. Zum Testbericht: Niner Air 9 RDO Pro XTR

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Niner Air 9 Carbon CYA Rider X7 (Modelljahr 2013)

Traditionell steht bei Niner das Custom-Konzept im Vordergrund: Jeder Käufer kann sich sein Traumbike individuell aufbauen (lassen). Importeur Revolutionsports bietet aber auch Komplettbikes an, los geht‘s ab 3399 mit dem Rider SLX mit Carbon-Rahmen (CYA-Variante), Shimano-SLX-Gruppe und American-Classic-Wheels.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Orbea Alma 29 S Team (Modelljahr 2013)

Quirliger als viele 26-Zöller – das Alma überrascht auf dem Trail als extrem drehfreudiger CC-Derwisch. Schwächen im Labor kosten das „sehr gut“. Zum Testbericht: Orbea Alma 29 S Team

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Orbea Alma 29 S50 (Modelljahr 2013)

Die Bike-Schmiede aus den Pyrenäen umgarnt Cross-Country-Piloten bereits ab 2499 Euro mit dem Carbon-Rahmen der Weltcup-Sieger. Dem nicht genug, sorgt eine Fox-Evolution-Gabel für Komfort, XT/SLX-Parts für sorglosen Antrieb und hohe Bremskraft. Die recht einfachen Laufräder lassen sich im Orbea-Baukasten tauschen.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Rocky Mountain Vertex 999 (Modelljahr 2013)

Mit genialer, sportlich-kompakter Geome­trie verführt das Vertex Racer und Tourer gleichermaßen. Ein halbes Kilo leichter, wäre es perfekt ... Zum Testbericht: Rocky Mountain Vertex 999

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Rocky Mountain Vertex 999 (Modelljahr 2013)

Der kleine Aufdruck auf dem Reifen des Rocky Mountain Vertex 999 verrät, dass dieser Continental-Pneu nicht wie die Topmodelle in Deutschland gefertigt wurde. Ohne deren „Black-Chilli-Compound“ fehlt dem Billig-Reifen deutlich der Grip – kein Ruhmesblatt für ein 6000-Euro-Bike. Zum Testbericht: Rocky Mountain Vertex 999

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Rocky Mountain Vertex 950 RSL Carbon (Modelljahr 2013)

Für die Kult-Bikes aus Kanada müssen Käufer meist ein wenig tiefer im Portmonnaie kramen. Auch das günstigste Vertex schlägt bereits mit 2999 Euro zu Buche. Dafür versöhnt dann der Highend-Rahmen mit seiner Sahne-Geometrie, eine Fox-Federgabel bringt viel Komfort. Außerdem: Sram-X7/X9-Antrieb, Elixir-5-Bremse.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Scott Scale 900 Premium (Modelljahr 2013)

Wer ein gleichsam schnelles wie verlässliches Racebike sucht, sitzt auf dem Scale wie ein König. Ein Alleskönner mit beeindruckender Laufruhe! Zum Testbericht: Scott Scale 900 Premium

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Scott Scale 930 (Modelljahr 2013)

Unzählige Rennsiege wurden auf dem Scale bereits eingefahren. Wenn auch Sie zu den Champions von morgen zählen wollen, lohnt ein Blick auf die günstigste Carbon-Variante. Die lockt mit etwas schwererem Rahmen (ca. 1100 g), Fox-Evolution-Gabel sowie Sram-X9/X7-Antrieb. Nicht leicht, aber funktionell sind die Deore-Bremsen.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Simplon Razorblade 29 MRS-30 (Modelljahr 2013)

Schon fast ein Evergreen – das wendige Razorblade sprintet auch 2013 mit steifem, komfortablem Rahmen in die Herzen von Marathonisti. Zum Testbericht: Simplon Razorblade 29 MRS-30

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Simplon Razorblade 29 MRS-30 (Modelljahr 2013)

12-mm-Steckachsen am Heck setzen sich durch – auch bei Hardtails. Neben mehr Steifigkeit sorgt die Steckachse für einen stets zentrierten Sitz des Hinterrades. Für einen schnellen Radausbau sorgt ein Schnellspanner – extra leicht am Simplon Razorblade 29 MRS-30. Zum Testbericht: Simplon Razorblade 29 MRS-30

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Simplon Razorblade 29 XTE (Modelljahr 2013)

Die meisten Simplon-Käufer stellen sich ihr Bike je nach Gusto im Baukasten zusammen. Die preiswerteste Basis für das Razorblade bildet das XTE (2899 Euro) – inklusive Top-Rahmen, Mavic-Laufrädern und Shimano-XT-Schaltung. Nicht ganz standesgemäß: Recon-Gabel von Rock Shox sowie die gruppenlose Shimano-Kurbel.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Race-Hardtail der Oberklasse: Stöckli Beryll Carbon RSC 29 (Modelljahr 2013)

Willkommen im Konzert der Großen! Newcomer Stöckli bietet mit dem Beryll eine agile, mitunter giftige, aber dennoch komfortable Rennfeile. Zum Testbericht: Stöckli Beryll Carbon RSC 29

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden

Günstige Alternative: Stöckli Beryll Carbon RS 29 (Modelljahr 2013)

Edle Fox-Gabel mit „CTD“, Antriebskomponenten von Shimano (XT) und Sram (X9), asketische Formula-R1S-Bremse – rund um den leichten, komfortablen Beryll-Kohlefaserrahmen rühren die Schweizer einen spritzig-sportlichen Mix an. 9,7 Kilo soll das RS 29 laut Stöckli nur wiegen, ist dafür mit 3590 Euro aber auch nicht ganz billig.

MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: Hier klicken und passende Größe herausfinden
Mehr zu dieser Fotostrecke: Leicht, schnell und top ausgestattet: 14 Race-Hardtails im Test (2013er-Modelle)