Test: 18 Softshell-Radhosen für Mountainbiker (2018)

18 Softshell-Hosen im Test

Foto: Benjamin Hahn MTB Softshellhosen im Test

Fotostrecke

Softshell-Hosen sind die beste Waffe im Kampf Biker gegen Wind und Kälte. Mit bloßem Auge sind sie kaum voneinander zu unterscheiden.
Um die leistungsfähigsten Wärmespender zu identifizieren, haben wir 18 Modelle im Labor und auf dem Trail observiert.
Zu den getesteten Produkten

Besondere Kennzeichen: keine. Wer sich zum Winterbiken rüsten will, stößt bei der Fahndung nach einer warmen, winddichten Bike-Hose auf eine schwarze Masse scheinbar identischer Beinkleider. Auch die Versprechen der Hersteller helfen kaum weiter, denn alle werben mit wintertauglicher Isolation und Windschutz.

Doch erst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zeigt sich, welche Hose Bikers beste Stücke (die Beine) wirklich warm hält und zudem den temperaturempfindlichen Unterleib schützt.

Damit du gesund von deinen Wintertouren zurückkehrst, haben wir 18 So shell-Hosen mit Sitzpolster für Männer und Frauen in der Klimakammer des Outdoor-Herstellers Vaude getestet – bei minus fünf Grad Celsius und simuliertem 20-km/h-Fahrtwind. Durch den Windchill-Effekt entspricht dies einer gefühlten Temperatur von minus 15 Grad.

Werden die Hosen an nicht so kalten Tagen schnell schwitzig? Um das Klima-Management zu prüfen, haben wir alle Hosen in der Praxis auf den Stuttgarter Trails bei etwa fünf Grad und Nieselregen geprüft.

Softshell-Hosen im Test – hier die besten Preise finden




Softshell-Material besteht meist aus drei Stofflagen. Eine dehnbare, abriebfeste Außenschicht schützt die darunterliegende Membran, die Wind und leichten Niederschlag abhält. Innen sorgt ein Futter für Isolation und transportiert Schweiß von der Haut weg.

Bei Softshell-Hosen wird das teure Softshell-Material oft mit winddurchlässigen, günstigeren Stretch-Stoffen kombiniert. Im Idealfall befinden sich diese auf der windabgewandten Rückseite des Körpers, denn im Winter ist eindringender Fahrtwind gleichbedeutend mit Kälte.

Der Test belegt: Hosen wie die Modelle von Gore, die fast vollständig aus Softshell gefertigt sind, erhalten auch bei Minusgraden den Spaß am Biken. Je mehr Stretch-Anteil verarbeitet wird, desto „kühler“ wird die Hose.

Kurz und knapp: Höchsten Kälte-/ Windschutz bieten Hosen, die flächendeckend aus Softshell gefertigt sind, dennoch tragen sie sich kaum schwitzig. Modelle mit großen, winddurchlässigen Stretch-Einsätzen kommen bei Minusgraden schnell an ihre Grenzen.

28.10.2018
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 1/2018