Portrait

Sir Elton John übernimmt Patenschaft für die "aids awareness expedition"

Am 12. August startet die "4. sign - aids awareness expedition" in Deadhorse in Alaska, um den amerikanischen Doppelkontinent in seiner gesamten Länge auf dem Fahrrad zu durchmessen. Doch bereits jetzt hat diese Aufsehen erregende und von UNAIDS unterstützte Aktion des Wolfsburger Extremsportlers Joachim Franz einen ersten wichtigen Schritt zum Erfolg hinter sich gebracht: Sir Elton John übernimmt im Juli 2005 die Patenschaft für die "pan americana -aids awarness expedition" auf internationaler Ebene.

Der in den USA lebende britische Popstar im Adelsstand, der mit der Elton John Aids Foundation selbst eine schlagkräftige Organisation geschaffen hat, betonte,

"Almost 40 million people worldwide are living with HIV/AIDS which has resulted in this disease becoming the greatest health issue the world facers in the 21st century.I am especially pleased that, on your journey down the world's longest road, you are drawing attention to a particularly vulnerable group - young street children. May I wish you and your team the best of luck and every success." Sir Elton John, July 2005

Flag

Mit der "pan americana-expedition" werden Joachim Franz und vier weitere Radsportler versuchen, die Strecke von Alaska bis nach Feuerland in nur 35 Tagen zurückzulegen. Sie wollen dabei die Fahnen der Vereinten Nationen/UNAIDS und der Pan American Health Organisation (PAHO) vom hohen Norden bis zur Südspitze Südamerikas tragen, um erneut Zeichen zu setzen: ein Zeichen gegen Aids, ein Zeichen des Lebens und ein Zeichen der Hoffnung. 13 Staaten müssen durchquert, 23.000 Kilometer zurückgelegt werden. Das sind 700 Kilometer am Tag, ohne jeden Halt, ohne Zwischenstopps. Nur die Fahrer im Sattel wechseln und ein Konvoi aus insgesamt sieben gestellten Begleitfahrzeugen, von Volkswagen Nutzfahrzeuge, ist nötig, um die gesamte Logistik, die Versorgung des insgesamt 26 Köpfe zählenden Expeditionsteams und die internationale Berichterstattung zu bewältigen.Joachim Franz ist dennoch optimistisch. Zumal die jüngsten Zusagen ihm einmal mehr beweisen, dass er den richtigen Weg eingeschlagen hat: "Wir wecken mit unseren Expeditionen nicht nur internationales Interesse, sondern bekommen auch viel Anerkennung. Dass nun ein Weltstar, der sich selbst stark im Kampf gegen Aids engagiert, unsere Sache unterstützt, freut uns natürlich ganz besonders."

Mit 10 Euro kann man einen Kilometer der "pan americana - aids awareness expedition 2005" erwerben. Sie unterstützen damit die Kinderprojekte des Team Joachim Franz in Nepal, Kirgistan, Südafrika, Ghana und Deutschland.

Weitere Infos

Zur Startseite
Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene