Teil des
Radon

Radon reagiert auf Versender-Test

Der Versender-Test in MB 11/06 schlug hohe Wellen. Ralf Heisig von bike-discount.de über die Folgen:

Mountain BIKE: Herr Heisig, was ist bei Ihnen
bei unserem Test falsch gelaufen?

Heisig: Der Test-Anrufer hätte ganz klar mehr an die Hand genommen werden müssen. Darauf war unser Verkäufer nicht eingestellt, denn in der Regel sind unsere Kunden sehr gut informiert, wissen, was sie wollen. Zudem war ausgerechnet dieses Bike wegen eines Modellwechsels bei Fox nicht lieferbar – das ist eine Ausnahme bei uns.

Wird sich nach diesem Test etwas ändern?

Wir arbeiten ohnehin schon an einem neuen Internetshop. Dort wird dann für jedes Bike schon vor der Bestellung der Lieferstatus angezeigt. Nach der Bestellung wird der Kunde transparenter über den Status informiert, bekommt e-Mails zur Bestätigung von Bestellungseingang, Montagetermin und zum Versandtermin. Außerdem richten wir eine spezielle technische Hotline ein, die unsere Abteilung betreut, die die Bikes auch montiert.

Hat der Test noch weitere Konsequenzen
bei bike-discount.de?

Wir haben jetzt viele verunsicherte Kunden, die dieses Bike bestellt hatten. Die Kritik im Test war berechtigt, die Art der Darstellung mit dem Motto „Himmel oder Hölle“ kann ich aber nicht nachvollziehen. Denn unser Verkäufer war ja nicht unfreundlich.

Zur Startseite
Szene Szene Mobilitätsstudie An Studie teilnehmen und Traumrad gewinnen Jetzt mitmachen: Große Umfrage mit Gewinnspiel

Was bewegt die Menschen? Und vor allem: Wie bewegen sie sich – heute und...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene
MB Scott SRAM Kate Courtney Interview 2019 Teaser
Szene