Moritz Schwertner

Demo gegen 2m-Regelung und Polizeikontrollen

Mountainbike Stuttgart e.V: Demo mit gut 400 Bikern

Der neu gegründete Verein Mountainbike Stuttgart e.V. ruft Mountainbiker zu einer Demonstration auf. Wir haben mehr Infos für euch zusammengefasst.

Der Verein Mountainbike Stuttgart e.V. hat am 5.9.2020 eine Demonstration für Mountainbiker veranstaltet. Schätzungsweise 400 Biker aus Stuttgart und Umgebung waren dem Aufruf gefolgt.

Anlass der Demonstration waren Polizei-Kontrollen auf Trails in Stuttgarter Stadtwäldern, welche auf die umstrittenen 2m-Regelung zurückzuführen sind .

Der Verein fordert außerdem die Umsetzung eines legalen Trailnetzes für Stuttgart und die Novellierung der 2-Meter-Regel auf Landesebene.

Die Vorgehensweise der Polizeikontrollen stößt bei dem Verein auf Unverständnis, denn die Stuttgarter Mountainbiker stehen nach eigenen Angaben seit Jahren mit der Stadtverwaltung im Kontakt und versuchen mit konstruktiven Vorschlägen legale Möglichkeiten für die Ausübung ihres Sports zu schaffen. Diese Angebote seien aber von der Stadtverwaltung über Jahre hinweg ignoriert worden. Für die von der Stadtverwaltung angekündigte Kooperation mit den Mountainbikern im Rahmen eines Naherholungskonzepts sind die aktuellen Kontrollen aus Sicht des Vereins zudem das falsche Signal. Der Verein fordert daher die Stadtverwaltung dazu auf, die Mountainbiker bei Problemen im Wald pro-aktiv einzubinden, gemeinsam Aufklärung zu betreiben und bis zur Umsetzung des Naherholungskonzepts eine konstruktive und realistische Zwischenlösung anzubieten.

"Wir wollen hier ein deutliches Zeichen setzen. Die Zusammenarbeit mit der Stadt verläuft sehr schleppend und die aktuellen Kontrollen sind das falsche Signal. Wir wollen eine öffentliche Diskussion anregen und dabei die Politik und andere Waldnutzer einbinden." Benedikt Herré, 1. Vorsitzender.

Gleichzeitig appelliert der Verein an die Landesregierung, die 2-Meter-Regel, die – als baden-württembergisches Unikum – das Radfahren im Wald auf Wegen unter zwei Metern Breite verbietet, zu novellieren. In ihrer aktuellen Form ist sie einerseits unwirksam, sorgt aber gleichzeitig für Konflikte im Wald und diskriminiert die Radfahrer. Stattdessen sollte es eine Regelung geben, die auf ein rücksichtsvolles Miteinander setzt.

Ziel der Mountainbiker ist ein besseres Miteinander aller Erholungssuchenden im Stuttgarter Wald und in ganz Baden-Württemberg. Mountainbike Stuttgart e.V. wurde im Februar 2020 gegründet, um legales Mountainbiken Stuttgart voranzutreiben und hat inzwischen über 1000 Mitglieder. Bei geschätzten 60.000 Bikern in und um Stuttgart bedarf es eines attraktiven, legalen Angebots. Die Philosophie des Vereins: Interessenartikulation und Rücksichtnahme, im Einklang mit allen beteiligten Parteien und der Natur.

Zur Startseite