Mannie Heymans Mr. African

Mannie Heymans siegt beim Auftakt zur UCI Marathon World Serie

Mr. African Mannie Heymans gewinnt das Point to Point Race von Les Deux Alpes nach Bourg d´Oisans vor dem Franzosen Thomas Dietsch und Alban Lakata aus Österreich. Europameisterin Birgit Jüngst kommt bei den Frauen als Dritte ins Ziel.

Mehr Qualität als Quantität war beim ersten Marathon der UCI World Serie am Start. Gerade mal 170 Teilnehmer waren in Les Deux Alpes auf die Langdistanz aufgebrochen, nur knapp die Hälfte davon kam im Ziel in Bourg d´Oisans an. Dazwischen forderte der 100 Kilometer lange Kurs von den Teilnehmern einiges ab. Bei diesem Point to Point Marathon waren 100 Kilometer – u.a. über den Alpenklassiker Alp d´Huez – zu bewältigen. Dabei waren nicht nur Uphill-, sondern vor allem Downhill-Qualitäten gefragt. Mannie Heymans (Focus) konnte von beidem einiges vorweisen und siegte in 4:26:58 knapp vor Marathon-Europameister Thomas Dietsch (Bianchi Agos), der nur 14 Sekunden länger unterwegs war. Platz drei ging an den Österreichischen Marathonmeister Alban Lakata (Union Raiffeisen Tirol).

Eine starke Leistung zeigte Birgit Jüngst (Multivan Merida). Sie erreichte als Dritte das Ziel in Bourg d´Oisans, war aber dem Erfrieren nahe. Die Europameisterin lies sich von der Sonne und Temperaturen um 20 Grad am Start täuschen, und wurde vom plötzlichen Wetterumschwung überrascht. Heftiger Regen und Temperaturen um drei Grad zeigten schnell Wirkung: „ Ich musste mir von Andrea Michels Smith´s Betreuer eine warme Jacke ausleihen, so wäre ich wohl nicht ins Ziel gekommen“, erklärte Jüngst im Gespräch mit MB.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Race & Szene
MB Mountainbike Logo Teaserbild
Szene
MB Caravan Salon Düsseldorf 2018 Danny MacAskill Fabio Wibmer
Szene
MB CC-Weltcup Bromont
Szene
MB Salzkammergut Trophy 2009 Teaser
Szene