Favoritensiege beim Swisspower-(CH) und Liquigas-Cup (ITA)

Am Wochenende gab es auf den Strecken Europas im olympischen Cross-Country nur Favoritensiege. Beim Swisspower-Cup in der Schweiz siegten Ralph Näf und Irina Kalentieva. Nina Göhl wurde Zweite vor Sabine Spitz. In Italien beim Liquigas Cup setzten sich die Olympiasieger Julien Absalon und Gunn-Rita Dahle durch.

Es war nicht nur das Wochenende der Favoriten, sondern auch die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Multivan-Merida-Biking-Teams. Das erfolgreichste Team des letzten Jahres – mit Sitz im deutschen Magstadt – befindet sich weiter auf Erfolgskurs. In Buchs beim zweiten Lauf zum Swisspower-Cup konnte Ralph Näf seinen Sieg von Reinach wiederholen. Der Schweizer Meister fing in der letzten Runde den solo führenden Florian Vogel (Swisspower) noch ab und siegte zum zweiten Mal binnen einer Woche. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass es heute zum Sieg reichen könnte. Anfangs fühlte ich mich nicht optimal. Später lief es im Rennen immer besser. Plötzlich war der Bann gebrochen und ich konnte voll loslegen", freute sich Näf im Ziel. Hinter dem Sieger sicherte sich Florian Vogel den verdienten zweiten Platz. Für die Überraschung des Tages sorgte Balz Weber als Drittplatzierter. Nach einer missglückten letzten Saison meldete sich der U-23-Weltmeister erfolgreich mit einem Podiumsplatz zurück. Nur auf Rang 14 platzierte sich der beste Deutsche Hannes Genze (SRM-Powerteam). Allerdings war die deutsche Beteiligung in der Herrenklasse – im Gegensatz zu Reinach vor einer Woche – eher mäßig. Die meisten deutschen Fahrer bereiten sich zurzeit mit der Nationalmannschaft auf Mallorca bei einer Straßenrundfahrt auf den Bundesliga-Auftakt in Münsingen vor.
Bei den Damen fand die Konkurrenz gegen Topfavoritin Irina Kalentieva (Multivan Merida) kein Rezept. Die zierliche Russin fühlte sich auf dem schweren Terrain pudelwohl und siegte souverän. Im Ziel zeigte sie sich von der Strecke in Buchs begeistert: "Ich liebe es, wenns regnet oder gar schneit, denn auf weichem Untergrund kann ich meine Stärken optimal ausspielen. Platz zwei ging an Kalentievas Teamkollegin Nina Göhl. Die junge Deutsche profitierte vom Teamwork mit Kalentieva und konnte die Olympiadritte Sabine Spitz (Specialized) erfolgreich auf Distanz zu halten.

Beim dritten Lauf zum Liquigas Cup in Italien holte sich bei den Männern Olympiasieger Julian Absalon einen weiteren Saisonsieg. Der Franzose setzte sich gegen Marco Bui und den Niederländer Erwin Bakker durch.
Das Rennen der Damen war wieder mal eine klare Angelegenheit für die Olympiasiegerin Gunn Rita Dahle. Die Norwegerin holte sich – trotz anhaltender Knöchelbeschwerden – ihren zweiten Saisonsieg vor der Slowenin Blaza Klemencic, die über drei Minuten Rückstand hatte. Platz drei ging an die Niederländerin Bernardine Boog Rauwerda.

Zur Startseite
Szene Szene Ready to Ride Ready to Ride: Neuer Service von Canyon Canyon liefert E-Bikes auf Wunsch 100% fahrfertig

Canyon startet die neue Lieferungsoption „Ready to Ride“, bei der Kunden...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene
MB Scott SRAM Kate Courtney Interview 2019 Teaser
Szene