Das UCI-Wirrwarr

Das UCI-Wirrwarr

Warum verzichtet Greg Minnaar auf den Meistertitel? Wurde BMX aus Versehen olympische Disziplin? Und wie kann Mountainbiken Arbeit schaffen? MB kennt die Antworten – und weiß, was sonst noch in der Szene los ist.

Bizarr: Downhiller Greg Minnaar fuhr bei der südafrikanischen Meisterschaft 15 Sekunden schneller als der Zweite, verzichtet aber auf den Titel. Weil er dann immer das fast labelfreie Trikot des Landesmeisters tragen müsste, sagt die UCI-Vorschrift (Union Cycliste Internationale, Weltradsportverband). „Die Sponsoren auf dem Trikot sind mir wichtiger“, erklärt der Ex-Weltmeister. Über die UCI und das Internationale Olympische Komitee (IOC) macht übrigens eine amüsante Geschichte die Runde. Angeblich sollte das spektakuläre 4X und nicht BMX 2008 in Peking olympische Disziplin werden. Irgendwie haben die Funktionäre aber ein paar Buchstaben durcheinander gebracht – irgendwas mit einem X war es ja ...

Das UCI-Wirrwarr
Dave Waddell

Macht ja nix, die Herren beim OIC müssen sich ja eigentlich auch um Wichtigeres kümmern. Ganz auf dem Boden der Tatsachen geblieben ist Sven Osswald. MB berichtete über das Projekt L’Equipe, mit dem der Sozialpädagoge Arbeitslosen durch Mountainbiken helfen will. Fünf der acht Teilnehmer haben wieder einen Job – Osswald geht jetzt in die zweite Runde. Viel Glück! Das hatte jetzt auch Roger Rinderknecht – bei der Sponsorensuche. Seit dem Sea Otter Festival fährt der Freerider für GT. Dort zeigte sich auch Dave Waddell wieder – nach einem Sturz im Jahre 2002 und wochenlangem Koma war der schnelle Downhiller von der Bildfläche verschwunden. Jetzt will er aber doch lieber CC-Rennen fahren – schnell genug ist er ja. Schnell sind auch Steve Peat und Nathan Rennie.

Das UCI-Wirrwarr
Sven Osswald

Nachdem Peat jetzt Rennies Teamkollege bei Santa Cruz ist, können die beiden Weltklasse-Downhiller endlich die Frage klären, wer denn der schnellere ist – auf gleichem Material zählt nur noch das Können. Auch John Kiffmeier war in Sea Otter – super Name. Matthias Reinhardt hat einen normalen Namen, überquerte aber als erster Deutscher die Ziellinie bei der knochenharten Wildside MTB in Tasmanien. Zum Schluss noch das Wichtigste aus der Industrie: Da gibt’s schlechte Nachrichten – ein Containerschiff verlor nach einer Explosion rund 1100 Container – die waren voller Bikes und Teilen für den deutschen Markt. Magura erreichen Endverbraucher ab sofort unter der Nummer 0 90 01/64 81 24. Und Cannondale wird 35 – Gratulation!

Zur Startseite
Szene Szene Federgabeltest MOUNTAINBIKE-Redakteur gesucht! Wir suchen Verstärkung für das MOUNTAINBIKE-Team

Sie sind leidenschaftlicher Biker und haben Spaß am Schreiben? Dann machen...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene
MB Scott SRAM Kate Courtney Interview 2019 Teaser
Szene