Cross-Country-DM: Spitz und Kurschat favorisiert

Europameisterin Sabine Spitz und der EM-Sechste Wolfram Kurschat gehen als Favoriten in die Deutsche Meisterschaft am Sonntag in Wetter. Hanka Kupfernagel und die beiden Fumic-Brüder gelten als härteste Konkurrenz für die beiden.

Die Europameisterin und der EM-Sechste – logisch, dass Sabine Spitz (Ghost Racing) und Wolfram Kurschat (Topeak-Ergon) für die Deutsche Meisterschaft am kommenden Sonntag in Wetter an der Ruhr favorisiert sind.

Bei den Herren bekommt es der Topeak-Ergon-Crack vermutlich vor allem mit den beiden Fumic-Brüdern zu tun.
Lado und Manuel haben auch taktisch im „Team“ gute Möglichkeiten und wollen das Meistertrikot zurück nach Kirchheim/Teck holen. Jenes Trikot trug im gesamten vergangenen Jahr Moritz Milatz (Multivan-Merida). Der Freiburger gibt sich aber selbst keine Chance im Kampf um den Platz an der Sonne. Er war in der ersten Saisonhälfte in eine Krise gerutscht und hat jetzt einen Formneuaufbau begonnen. Die DM wird sein erstes Rennen nach einer Pause von drei Wochen sein. Die Rennhärte hat Milatz also sicherlich nicht.

Zwei "Bullen" kommen direkt – und vermutlich auch als Sieger – vom Transalp nach Wetter: Karl Platt und Stefan Sahm dürften aber nach dem Transfer vom Gardasee an die Ruhr müde sein und im Kampf ums Trikot nicht eingreifen können. Jochen Käß und Torsten Marx (beide Albgold) konnten vergangenen Sonntag bei der EM in der Türkei nicht überzeugen und gehen nur mit geringen Chancen ins Rennen, das am Sonntag um 14 Uhr beginnt.

Um diese Zeit werden die Damen bereits im Ziel sein. Punkt 11.30 Uhr fällt für Sabine Spitz und ihre Konkurrentinnen der Startschuss. Zum siebten Mal in Folge könnte sich Spitz (Ghost-Racing) zur Deutschen Meisterin krönen lassen. Die härteste Konkurrentin scheint dabei Hanka Kupfernagel (Focus) zu sein. Für die 33-Jährige ist es aber das erste MTB-Rennen in diesem Jahr. Die Form ist da – ob das Bikefeeling stimmt, wird man sehen.

Als weitere Medaillenkandidatinnen kommen Nina Göhl (Multivan-Merida), Ivonne Kraft und auch Katrin Schwing (Trek-VW) in Frage. Göhl kam allerdings im gesamten Jahr noch nicht in Fahrt und Kraft kämpft immer noch mit den Folgen der Dopingaffäre. Sie bekam zwar nur einen Verweis und keine Sperre, doch die Auswirkungen, vor allem die dadurch verpasste EM und das mediale Echo, gingen nicht spurlos an ihr vorbei.

Zur Startseite
Szene Szene Mobilitätsstudie Jetzt mitmachen: Große Umfrage mit Gewinnspiel An Studie teilnehmen und Traumrad gewinnen

Was bewegt die Menschen? Und vor allem: Wie bewegen sie sich – heute und...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene
MB Scott SRAM Kate Courtney Interview 2019 Teaser
Szene