Ivonne Kraft

CC-Weltcup Calgary: Meirhaeghe siegt erneut – Kraft im Damen-Rennen auf Platz fünf

Beim 6. Weltcup der Saison kommt der Weltmeister am besten mit den Wetterkapriolen zurecht und siegt vor Christoph Sauser und José Antonio Hermida. Gunn-Rita Dahle weiterhin unschlagbar. Die Norwegerin gewinnt ihren fünften Weltcup in diesem Jahr. Ivonne Kraft zeigt sich kämpferisch und kommt trotz Sturz noch auf Platz Fünf.

Filip Meirhaeghe (Spezialized) ist der große Gewinner der Übersee-Weltcups. Der belgische Weltmeister konnte nach seinem Sieg am letzten Wochenende in Mt. St. Anne auch beim 6. Cross-Country-Weltcup in Calgary triumphieren. Dabei sah es anfangs gar nicht danach aus. Vom Start weg übernahmen wieder einmal die Siemens-Cannondale Fahrer Christoph Sauser und Roel Paulissen die Initiative im Canada Olympic Park und setzten sich mit fast eineinhalb Minuten Vorsprung ab. Erst als ein starkes Gewitter einsetzte, musste der Belgische Meister Paulissen abreißen und seinen Schweizer Teamkollegen ziehen lassen. Weltmeister Filip Meirhaeghe – der solche Witterungsverhältnisse geradezu liebt – konnte auf der rutschig gewordenen Strecke mit dem Spanier José Antonio Hermida (Mulitvan Merida) im Schlepptau schnell Boden gut machen und Sauser einholen. Am Ende des Rennes drehte „Popeye“ Meirhaeghe noch mal richtig auf und siegte vor dem enttäuschten Christoph Sauser und José Antonio Hermida.

In Abwesenheit der T-Mobile-Fahrer fanden nur zwei deutsche Herren den Weg nach Calgary. Als bester deutscher Fahrer erreichte Benjamin Rüdiger vom Rothaus Cube Team den 32. Platz. Andreas Dilger vom Team Albgold kam als 39. ins Ziel.

Fast unheimlich wird allmählich die Siegesserie von Gunn-Rita Dahle. Die Norwegerin konnte auch den sechsten Weltcup der Frauen für sich entscheiden und hat damit alle fünf Weltcups, an denen sie teilgenommen hat, gewonnen. Die Wikingerin siegte vor der US-Amerikanerin Mary Mc Conneloug und Annabella Stropparo aus Italien. Damit führt Dahle den Weltcup uneinholbar an. Ivonne Kraft vom Ghost Racing Team hatte einmal mehr Pech. Schon in der ersten Runde stürzte die Gaggenauerin auf dem
rutschigen Untergrund und verlor dabei einige Plätze. Gewohnt kämpferisch gelangt es Kraft aber noch, auf den fünften Rang vorzufahren und ihr zweitbestes Weltcupeergebnis – nach Platz drei in Madrid – in diesem Jahr einzufahren.

Zur Startseite
Szene Szene Ready to Ride Ready to Ride: Neuer Service von Canyon Canyon liefert E-Bikes auf Wunsch 100% fahrfertig

Canyon startet die neue Lieferungsoption „Ready to Ride“, bei der Kunden...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene
MB Scott SRAM Kate Courtney Interview 2019 Teaser
Szene