"Bike the Rock": Viele Stars beim 2. Bundesliga-Rennen

In einer Woche gehört Heubach wieder den Bikern, denn dann geht die Cross-Country-Bundesliga in die zweite Runde. Zur Präsentation von „Bike the Rock“ fanden sich Topstars wie Gunn-Rita Dahle, Roel Paulissen, Manuel Fumic, Sabine Spitz und Markus Klausmann ein. Die lokale Szene wurde von Steffen Thum vertreten.

Einen Vorgeschmack auf das fünfte "Bike the Rock"-Festival am 30. April und 1. Mai bekamen geladene Gäste und Pressevertreter am Montagabend in Heubach präsentiert.
Vier absolute Weltklasse-Biker stellten sich in der Alten Silberwarenfabrik den Fragen von Moderator Stephan Salscheider. Olympiasiegerin Gunn-Rita Dahle (Norwegen), die bereits seit zwei Wochen in Lautern bei Heubach logiert, die Bronzemedaillengewinnerin von Athen, Sabine Spitz aus Murg, der Weltranglistenerste Roel Paulissen (Belgien) und U-23-Weltmeister Manuel Fumic gaben sich die Ehre. „Wir werden da sein und ein bisschen Show machen“, schmunzelte der Kirchheimer, der mit seinem Bruder Lado Fumic die Elite der deutschen Mountainbiker anführt.
"Bike the Rock" bleibt nicht nur sportlich exquisit. Nur in Heubach gibt es jedes Jahr einen Song zum Event. „Too late“ heißt das aktuelle Stück, das am Montag präsentiert wurde. Bis zum 1. Mai werde sie ihn sich ein paar Mal anhören, damit sie den Song kenne, meinte Gunn-Rita Dahle. „Aber bittet mich nicht, ihn zu singen, meine Stimme ist furchtbar“, lachte die Multivan-Merida-Bikerin, die in Heubach Titelverteidigerin ist.
Der Kurs indes bleibt gleich. Die 3,8 steilen Kilometer müssten Roel Paulissen entgegen kommen. Der Giant-Star war gesundheitlich angeschlagen zur Präsentation gekommen. „Ich hoffe, ich bin bis in zwei Wochen wieder richtig gesund, dann müsste das gut werden“, sagte der Olympia-Vierte, der dieses Jahr in Livigno Weltmeister werden will.
Diesen Titel hat Sabine Spitz bereits in ihrer Erfolgsbilanz. Das Experiment Cross-Saison, das Sabine Spitz im Januar zum Vize-Weltmeistertitel in der Winter-Disziplin führte, hat den Saisonaufbau verzögert. „Ich hänge quasi zwei bis drei Wochen hinterher“, erklärte die Südbadenerin. Für das Rennen in Heubach müsste es also gerade reichen? „Mal sehen“, lächelte sie viel sagend.
Die grünen Plakate und Flyer, die das "Bike the Rock" ankündigen, hängen bereits an vielen Orten. Der junge Mann, dessen Konterfei das Herzstück bildet, heißt Steffen Thum. Er ist Angehöriger des U-23-Landeskaders, kommt aus Aalen, fährt für das dortige Team Mayer-Ultra Sports und ist damit quasi der „local hero“. Dass sein Bild auf die Plakate kommt, erfuhr er erst von kurzem. „Cool“ sei das, freute er sich über die Ehre, sein Heim-Event in dieser Form zu präsentieren.

www.heubach.de

Zur Startseite
Szene Szene Volontariat in unserer Rad- und Outdoor-Redaktion Wir suchen Dich als Redaktions-Volontär

Wir bieten für eine fundierte journalistische Ausbildung zwei...

Mehr zum Thema Aktuelle MTB-Rennen und Events
Federgabeltest
Szene
Szene
MB Nino Schurter Scott Spark RC Bikecheck Teaser
News
MB Sram Eagle AXS Nino Schurter Portrait Teaser
Szene