Sättel im Test

Testbericht: WTB Laser V

WTB Laser V
Schambeinbelaster fahren den WTB lieber als Sitzbeinbelaster, da er sich auf längerer Tour hinten „durchsitzt“. Die kurze Nase ist ungünstig beim Klettern.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Aufbau:
Titan-Gestell, Bezug: Leder und Synthetik

Laborbewertung:
Hohe Werte bei den Sitzhöckern, sehr gut aber am Schambein

Fazit:
Schambeinbelaster fahren den WTB lieber als Sitzbeinbelaster, da er sich auf längerer Tour hinten „durchsitzt“. Die kurze Nase ist ungünstig beim Klettern.

Technische Daten des Test: WTB Laser V

Preis: 100 Euro
Gewicht: 273 g
Breite: 143 mm

Anteile am Gesamturteil: Labor 50 %, Praxis 50 % (Tour: Gewicht 10 %, Bewegungsfreiheit 15 %, Sitzkomfort 25 % / Race: Gewicht 25 %, Bewegungsfreiheit 15 %, Sitzkomfort 10 %)

Druckverteilung

Gewicht

Bewegungsfreiheit

Sitzkomfort

30.07.2008
Autor: Thorsten Lewandowski
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008