Acht Top-Touren zwischen Mangfall und Chiemgau

Kurz und kompakt: Alle Infos zur MTB-Region südlich von Rosenheim

Südlich von Rosenheim findet sich eine Mountainbiker-Hochburg inmitten einer wahren Bilderbuchlandschaft. Hier ist Bayern noch weiß-blau – im besten Sinne!
Out of Rosenheim - Chiemgau - Übersichtskarte Inntal

Traumtouren in verwunschener Landschaft - Acht Top-Touren rund um das Inntal. (Klick auf die Karte öffnet die Großansicht)

Basics

Lage: Das Tourenrevier von Rosenheim erstreckt sich beiderseits des Inntals bis nach Kufstein hinunter. Etwa eine Autostunde von München entfernt finden Mountainbiker hier alles, was das Herz begehrt: gemütliche Runden auf Forstwegen im Talgrund, wellige Trails in den Voralpen, aber auch bissig steile Anstiege und wilde Hochgebirgstrails in den Bergen selbst. Dazu noch zahlreiche Almen und Einkehrmöglichkeiten und die beliebten Badeseen – und das Traumrevier ist komplett.

Beste Reisezeit: In den Voralpen kann man meist schon ab April auf gute Bedingungen hoffen. Je nach Schneefall im Winter sind die Wege in den eigentlichen Bergen aber meist erst ab Mai befahrbar. Während im August häufig mit Gewittern gerechnet werden muss, bietet der September optimale Tourenbedingungen. Auch der Oktober präsentiert sich in den oberbayerischen Bergen meist golden. Ende Oktober ist aber in der Regel Schluss mit Touren.

Anreise: mit dem Auto über die A 8 bis zum Autobahnkreuz Inntal. Dann von der Inntalautobahn ab zum Startpunkt der Touren (83 km, 50 Minuten von München aus).

Mit dem Zug: Mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) nach Bayrischzell – so werden auch umweltfreundliche Tagestouren möglich. Fahrplan: www.bayerische-oberlandbahn.de. Alternativ mit der DB und einmal umsteigen nach Brannenburg. Infos: www.bahn.de

Equipment

Das ideale Bike: Auch wenn Biker sich hier auf den vielen Trails bisweilen viel Federweg wünschen, der Löwenanteil der Touren spielt sich auf Forstwegen ab und ist oft mit steilen Anstiegen gewürzt. Gewichtsersparnis geht somit vor Federweg. Ein 120er- Tourenfully ist daher die optimale Wahl.

Übernachten

Feuriger Tatzelwurm: Oberaudorf. Der Drache ist mittlerweile weg, einem ruhigen Aufenthalt nahe des tosenden Wasserfalls steht nichts mehr im Wege. Tel. 0 80 34/30 08-0, www.tatzelwurm.de

Gasthof Hotel Hirzinger: Söllhuben, Tel. 0 80 36/12 66, www.hirzinger.eu

Berggasthof Duftbräu: Samerberg. Der Name kommt vom „Tuffstein“, der hier abgebaut wurde. Riecht aber trotzdem gut: Die Schweinshaxn sind legendär! Gut als Basecamp gerade für Familien geeignet. Tel. 0 80 32/82 26, www.duftbraeu.de

Berggasthof Kraxenberger: St. Margarethen, schön am Fuß des Wendelstein gelegen. Gutes Basecamp für Touren. Tel. 0 80 34/81 99, www.berggasthaus-kraxenberger.de

Essen/Chillen

Wendelsteinhaus: gutbürgerlich essen bei bombastischem Panoramablick über die Alpen. Da lohnt sich das Seilbahnticket. Tel. 0 80 23/4 04, www.wendelstein1.de

Mitteralm: Alpenvereinshütte mit gemütlicher Sonnenterrasse direkt an einer Haltestelle der Wendelsteinbahn gelegen. Tel. 0 80 34/27 60, www.bergbund.de/mitteralm.htm

Kesselalm: urige Hütte am Breitenstein mit typisch bayerischer Küche. Tel. 0 80 28/26 02, www.kesselalm.de

Schlipfgrubalm: am Breitenberg oberhalb von Brannenburg. Das „Schlipfgrubpfandl“ mit Schupfnudeln und Gemüse wacht müde Biker wieder munter. Tel. 0 80 34/29 83.

Wildbichler Alm: schöner Berggasthof im Kaiserwinkl mit toller Aussicht auf den Wilden Kaiser und die Kitzbüheler Alpen. Tel. 00 43/6 64/5 40 32 05.

Specials

Bike-Guides: Kai Butenberg, Christian und Stefan Morgenroth von A-Way (siehe Bikeshops).

Andy Rieger: Rosenheim, Tel. 0 80 31/2 08 67 22, www.bikeguide-chiemgau.de Mountainbike-Schule

Tegernsee: Bad Wiessee, Tel. 0 80 22/9 83 60, www.tegernseer-mountainbike-schule.de

Events

IKO Corratec Cup 2010: Serie von sieben Mountainbike-Rennen (hauptsächlich Nachwuchs) rund um Raubling. Von Anfang Mai bis Mitte Juli 2010 (Termine stehen noch nicht fest). www.dienstagsradler.de

Wendelsteinrundfahrt: 20. August 2009. Legendäre und traditionsreiche Straßen-RTF, für 2009 sind die Startplätze bereits vergeben, eine Nachrückerliste ist aber eingerichtet. Für 2010 vormerken! www.wendelsteinrundfahrt.de

Rosenheimer Radmarathon: 20. Juni 2010. Vier Strecken für Straßenfahrer, eine Kultveranstaltung in der Region. www.rosenheimer-radmarathon.de

Bike-Shops

A-Line Shop/A-Way: Klepperstr. 18f, Rosenheim, Tel. 0 80 31/8 09 49 78, www.a-line-shop.de

Toms Bikecorner: Münchnerstraße 35a, Rosenheim, Tel. 0 80 31/8 87 12 50, www.tomsbikecorner.de

Maxx Bike World: Theodor-Gietl-Str. 1, Rosenheim, Tel. 0 80 31/26 05 26, www.maxx.de

Hansi‘s Bicycle Shop: Kufsteiner Str. 33, Rosenheim, Tel. 0 80 31/1 58 55, www.bicycle-shop.de

Bike Alm: Kaiserstr. 26a, Rosenheim. Tel. 0 80 31/9 01 70 94, www.bike-alm.de

Hin und Her

Bus und Bahn: Die Höhenmeter über dem Inntal muss man sich selbst verdienen. Keine der Seilbahnen vor Ort nimmt Mountainbikes mit. Zum Ausgleich sind die Talorte rund um den Wendelstein gut mit Bussen unterein­ander verbunden. Aber Achtung! Fahrradmitnahme eingeschränkt! Eventuell reservieren: Wendelstein-Ringlinie, Tel. 0 80 66/ 90 63 33, www.wendelstein-ringlinie.de. Doch auch ohne Bike ist eine Fahrt auf den Wendelstein ein lohnender Ausflug. Die Gipfelkapelle ist berühmt, und vor allem bei Kindern steht die Schauhöhle hoch im Kurs. Tel. 0 80 34/3 08-0 oder www.wendelsteinbahn.de

Infos

Karten: Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern, Blatt UKL 7 „Chiemsee, Chiemgauer Alpen“ und UKL 12 „Mangfallgebirge”, beide im Maßstab 1:50 000. Freytag & Berndt, Blatt WK D6 „Tegernsee, Schliersee, Mangfallgebirge“ und Blatt WK D9 „Chiemsee, Traunstein, Ruhpolding, Chiemgauer Alpen und Seen“, beide im Maßstab 1:50 000.

Führer: „Mountainbiketouren für Genießer in Oberbayern“, Udo Kewitsch, J.-Berg-Verlag, ISBN 978-3-7658-4249-8, 14,95 Euro.

Allgemeine Reiseinfos: Tourismusverband Wendelstein, Bad Aibling, Tel. 0 80 61/90 80 70, www.rosenheimer-land.de
Tourist-Info Brannenburg, Tel. 0 80 34/45 15, www.brannenburg.de/
tourismus_freizeit.html
Touristinfo Bayrischzell, Tel. 0 80 23 /6 48, www.bayrischzell.de

06.08.2009
Autor: Verena Stitzinger, Ralf Glaser
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2009