mb-0516-all-mountain-reifen-test-fahrbild-benjamin-hahn (jpg) Benjamin Hahn

Darauf kommt es bei MTB-Reifen an

Darauf kommt es bei MTB-Reifen an

Karkasse:

Sie ist das Grundgerüst eines jeden Reifens und besteht aus einem Gewebe mit Gummibeschichtung. Die Dichte des Gewebes wird in TPI (Thread per Inch) angegeben. Der Wert, etwa 60 oder 120 TPI, erklärt, wie viele Fäden pro Zoll verwebt wurden. Ein feines Gewebe mit möglichst wenig Gummieinsatz macht den Reifen leicht. Ein Gewebeband pro Reifen wird mehrfach gefaltet, die Enden überlappen in der Mitte. Dabei können zusätzliche Einlagen verbaut werden, die in den Seitenwänden oder der Lauffläche für Pannenschutz sorgen.

Profil:

Die Anordnung der Stollen beeinflusst den Einsatzbereich stark. Generell gilt, dass lange Stollen gut im Matsch greifen und ein offenes Profil die Selbstreinigung begünstigt. Stehen die Stollen auf der Laufläche eng zusammen, rollt der Reifen leichter. V-förmig angeordnete Stollen sorgen je nach Ausrichtung für Brems-Grip oder für Antriebstraktion. Zum Teil werden die Stollen geschlitzt oder sind U-förmig, dies soll die Kontaktfläche etwa in der Kurvenfahrt erhöhen.

Wulstkern:

Der Wulstkern wird beim Faltvorgang der Karkasse eingelegt. Er besteht entweder aus biegsamen Kevlarfasern oder aus Draht (Letzteres wird jedoch meist nur bei schweren Downhill-Reifen eingesetzt). Ein spezieller Gummifuß, der den Wulst umgibt, soll bei Tubeless-Ready-Reifen für eine dichte Verbindung zur Felge sorgen.

Gummimischung:

Einige Hersteller geben die sogenannte Shore-Härte an (z. B. 60a). Hier gilt: je höher die Zahl, desto weicher das Gummi. Es werden aber auch Marketing-Namen wie Trailstar (Schwalbe) oder Black Chili (Conti) verwendet. Ein weicher Gummi sorgt einerseits für viel Grip, rollt aber schlechter. Ein Indiz für sehr aufwendig hergestellte Reifen ist ein Mehrfach-Compound.

Beispiel 3-fach-Compound: Hier besitzen die Seitenstollen ein weicheres Gummi als jene auf den Laufflächen – der Reifen soll Seitenhalt bieten und gleichzeitig flink rollen. Ein drittes, härteres Gummi dient als Trägermaterial der Stollen und soll den Verschleiß minimieren.

Zur Startseite
Parts Sonstiges MB 0419 Sättel getestete Modelle Teaser 15 Fahrrad-Sättel für Tourenfahrer, Racer und Damen im Vergleich 15 Mountainbike-Sättel im Test - inkl. Damen-Sättel

Aktuelle Sättel besitzen Aussparungen, Mulden und Löcher, um...

Mehr zum Thema MTB-Parts im Test bei MountainBIKE:
MB Bremse entlüften Know How 2018
Sonstiges
MB 1217 Lampentest Lupine Teaser
Sonstiges
MB_0119_Federgabeltest_Hauptartikel_Aufmacher_1500 (png)
Federgabeln und Dämpfer
MB 0818 Klickpedale Test
Schaltung & Co