Volle Integration: Specialized bringt 2016 E-Hardtails und Fatbike mit integriertem Antrieb

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Specialized Specialized Turbo Levo E-MTBs 2016

Specialized Turbo Levo: neue E-Hardtails und ein E-Fatbike für 2016

Specialized setzt 2016 auf dicke Reifen! Die E-Hardtails Turbo Levo HT kommen mit dem neuen Laufradmaß 27,5+ - bei Specialized 6Fattie genannt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie

Außerdem sind Motor und Akku im Rahmen des Specialized Turbo Levo HT integriert.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Women's Turbo Levo HT Comp 6Fattie

Für Frauen gibt es das E-MTB Specialized Women's Turbo Levo HT Comp 6Fattie mit tieferem Einstieg. Die Rahmengeometrie will Specialized an die Proportionen des weiblichen Körpers angepasst haben.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Women's Turbo Levo HT Comp 6Fattie

Die Ausstattung ist beim Specialized Women's Turbo Levo HT Comp 6Fattie identisch zur Herren-Version. Beide E-MTBs besitzen die Schaltgruppe Sram GX und Bremsen vom Typ Sram DB5.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT Expert Fat

Für alle, denen das Laufradmaß 27,5+ nicht fett genug ist, gibt es 2016 das E-Fatbike Specialized Turbo Levo HT Expert Fat.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT Expert Fat

Das neue E-Fatbike von Specialized kommt mit Sram-Guide-R-Bremsen und der Schaltgruppe Sram-GX. Die Reifen haben das Maß 26x4,6 Zoll.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Kein Display, kein Controller: der Lenker des Specialized Turbo Levo wirkt sehr clean.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Die Leistung des integrierten Motors wird über Tasten am Unterrohr eingestellt. Die LEDs zeigen den Ladezustand der Batterie an.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Der Akku wird in das Unterrohr eingehängt. Zum Laden kann die Batterie entnommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Über Steckachsen wird der Akku am Unterrohr befestigt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Die E-MTBs Specialized Turbo Levo besitzen ein Kettenblatt. Geschalten wird ausschließlich über das Schaltwerk hinten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Die Unterseite des Motors ist mit einem Schlagschutz versehen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015

Specialized Turbo Levo HT

Alle E-MTBs der Turbo-Levo-Reihe sind mit Scheibenbremsen ausgestattet.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die E-MTB-Neuheiten 2016 im Überblick
E-MTBs der Saison 2015 im Test
Dicke Dinger: die krassesten E-Fatbikes 2015
Mehr zu dieser Fotostrecke: Specialized setzt auf Integration