Red Bull 26 Zoll - Das abgefahrenste MTB Rennen 2015

Foto: Artur Lik / Red Bull Content Pool Red Bull 26 Zoll 2015

Fotostrecke

Orientierungsrennen auf dem MTB? Die gibt es nicht oft! Das Red Bull 26 Zoll zog 125 Biker in seinen Bann. MountainBIKE zeigt das Highlightvideo und Bilder vom Event im Mittelrheintal.

Das war das wohl abgefahrenste MTB-Orientierungsrennen der Saison: Anders als bei Marathon und Cross-Country Rennen, mussten die Fahrer beim Red Bull 26 Zoll ihre Strecke selbst bestimmen. Ausgestattet mit einer Karte (Smartphone App) lag es an den Bikern die beste Taktik zu wählen. Wer die 26 Zollstationen in der schnellsten Zeiten anfahren konnte, sollte der Gewinner von Red Bull 26 Zoll sein. So begann eine wilde Hatz nach den Zollmünzen, welche es nur auf den 26 Stationen zu ergattern gab.

Markus Bauer krönte sich zum Sieger von Red Bull 26 Zoll. „Die letzten sieben Stunden waren genial, es hat super Spaß gemacht. Das war ein ganz neues Format für mich. Angekündigt waren 150 Kilometer, wir haben es in 136 geschafft“, sagt der Gewinner im Ziel, hoch oben auf der Burg Rheinfels in St. Goar. Gemeinsam mit Tim Böhme, MB-Fitnesscoach und Deutscher Meister im Mountainbike-Marathon, hatte der 26-Jährige aus Kirchzarten eine Route gewählt.

Inmitten des UNESCO Weltkulturerbes entschieden sich die beiden Profis für die richtige Taktik und sammelten in etwa sechs Stunden reiner Fahrzeit 26 Zollmünzen ein. Für den Schnellsten, Markus Bauer, geht es jetzt zu einer Bike-Reise ins Mountainbike-Mekka Utah, doch auch alle 125 anderen Teilnehmer waren Gewinner, weil sie diese Challenge – ausgestattet mit Smartphone und Karte – gemeistert haben.

Mit dabei war auch MB-Volontär Lukas Hoffmann. Für ihn reichte es nur für 21 Zollmünzen, dennoch hatte er einen prima Tag im Sattel. Eine Reportage über das Rennen lesen Sie demnächst in der MountainBIKE.

MountainBIKE zeigt das Eventvideo




20.10.2015
Autor: Lukas Hoffmann / Red Bull
© MOUNTAINBIKE