Nordic Escape: Etappenrennen mit Abenteuergarantie

Foto: Nordic Escape Nordic Escape Etappenrennen in Norwegens Fjordlandschaft
Nirgends in Europa ist die Natur so wild und unberührt wie rund um Norwegens Fjorde, die im August für vier Etappen die Kulisse für das Nordic Escape bilden.

Norwegens Landschaft ist wie gemalt für Mountainbikerennen. Imposante Höhenzüge, schroffe Felslandschaften, und schmale Pfade machen die Nordländer in der Tat zu passionierten Mountainbikern. Eintagesrennen gibt es in den nordischen Gefilden in Hülle und Fülle. Ein weltbekanntes Etappenrennen fehlt dem Land aber. Ein Schweizer, ein zugewanderter Deutscher, ein Südafrikaner machen sich jetzt auf, das zusammen mit dem norwegischen Geschäftsmann Harald Aksnes Lervik zu ändern. "Wir wollen hier was einzigartiges aufbauen", sagt der Carsten Torbergsen, gebürtiger Südbadener und Mitbegründer des Nordic Escape

Der Name seines Schweizer Mitstreiter - Joko Vogel - gartantiert quasi dafür. Vogel ist einer der Mitbegründer des Swiss Epic und der Tortour. Bei allem Wissen über große Bike-Events, hat ausgerechnet der Schweizer seine Kompagnons ausgebremst und sie überzeugt, ein kleines aber sehr feines Etappenrennen zu organisieren. "Ich habe schon von 600 Bikern geträumt, die morgens aus der Fähre der Hurtigruten steigen und losfahren", sagt Torbergsen. Norwegens Fjordlandschaff ist allerdings auf ein Rennen dieser Dimension noch nicht vorbereitet. Die Trails im Norden sind noch sehr naturbelassen und wären nach einem Schlechtwettertag schlichtweg hinüber, meint Torbergsen.

Foto: Nordic Escape Nordic Escape Nebel Sommer Norwegen Fjord

In der wild-naturbelassenen Fjordlanschaft ist wechselhaftes Wetter vorprogramiert.

Etappen durch die Wildnis

Dabei sind genau das die Punkte, die den eigentlichen Reiz des Nordic Escape ausmachen. Die Etappen führen quer durch die wilde naturbelassene Fjordlandschaft in Norwegens Westen. Einer Gegend, in der man stundenlang keiner Menschenseele begegnet und von imposanten Weitblicken überwältigt wird. In der Luft liegt ein Hauch von Abenteuer, der Skandinavien in Europa so einzigartig macht.

5000 Höhenmeter und 200 Kilometer überwinden die CC-Racer, allein oder als Zweier-Team, in vier eher knackigen Etappen. Der Prolog findet in Form eines CC-Eliminator Rennens in Ålesund statt, danach geht es quer durch die Sunnmøre Alpen. Neben dem teils schroffen Gelände dürfte der wechselhafte nordische Sommer den Fahrern zu schaffen machen, in dem die Temperaturen zwischen 6 und 25 schwanken können. Weil Norwegen ein riesiges Land ist, setzten die Macher beim Zusammenstellen der Route auf die Hilfe ambitionierter einheimischer Biker, die unzählige Vorschläge einschickten. "Die Region um Ålesund haben wir ausgewählt, weil wir uns sofort in die Landschaft verliebt haben und die vier Etappen auch gut zueinander gepasst haben", erzählt Carsten Torbergsen. Die Streckenführung sei dabei aber so, dass alles für Amateurbiker fahrbar sei.

Foto: Nordic Escape MB Nordic Escape Statsraad Lehmkuhl

Nachts beziehen die Teilnehmer des Nordic Escape auf der Staatsrad Lehmkuhl ihr Kojen.

Übernachten in der Hängematte

Erhöht wird der Abenteuerfaktor des Nordic Escpae durch die Wahl der Homebase. Die maximal 140 Fahrer sind auf der Statsraad Lehmkuhl untergebracht, Norwegens ältestem dreimastigem Segelschiff. Der Dreimaster bringt die Teilnehmer während der Nächte jeweils zu den Etappenorten. Statt weicher Hotelbetten sind Hängematten als Kojen angesagt. So wie schon die Mannschaft des 1914 erbauten Schiffs hauste. Über nacht bringt die Statsraad Lehmkuhl das Fahrerfeld zum nächsten Etappenort.

Das Nordic Escape findet erst spät im August statt, ist damit - wie viele Rennen in Skandinavien - perfekt für Biker geschaffen, die erst spät in die Saison einsteigen.

Details zu den vier Etappen:

1. Etappe: 29.08., Ålesund, CC-Eliminator
2. Etappe: 20.08.,Sykklven, 60 km, 1800 hm
3. Etappe: 21.08., Stranda, 60 km, 1350 hm
4. Etappe: 22.08., Valdal, 50 km, 1700 hm

Trailer: Das erwartet Biker beim Nordic Escape

Video: Nordic Escape

Mountainbike-Leser haben Preisvorteil

Ein solch exklusives Etappenrennen - beschränkt auf 140 Teilnehmer - hat natürlich einen stolzen Preis. 149000 norwegische Kronen (ca. 1490 Euro) legt man für das Komplett-Paket auf den Tisch. Inbegriffen sind die Übernachtung, der Transport auf dem Schiff, der Bike-Service, medizinische Versorgung und mehr.

Mountainbike-Leser sind allerdings im Vorteil und haben bis zum 14. Juni die Chance auf 2000 Kronen/200 Euro Rabatt. Bei Interesse müsst ihr nur auf der Anmeldeseite des Nordic Escape bei der Abfrage den

Gutscheincode:IXQVRS eingeben.

29.05.2018
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE