Die Olympiabikes von Rio 2016

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Scott

Nino Schurter: Scott Spark RC

Speziallackierungen für Rio sind im Trend. Logisch, dass auch Weltmeister Nino Schurter von seinem Sponsor Scott ein extra Farbdekor bekommen hat. Mehr zum Scott Spark: Race-Hardtail Scott Sacele | Das neue Spark für 2017

Nino Schurter: Scott Spark RC

Im Rennen vertraut der Schweizer auf DT Swiss Federelemente und auf Carbonfelgen der Schweizer Komponentenhersteller. Geschaltet wird mit einer Sram XX1 Eagle, gebremst mit der Sram Level Ultimate. Mehr zum Scott Spark: Race-Hardtail Scott Sacele | Das neue Spark für 2017

Julien Absalon: BMC Fourstroke 01 XTR Di2

Allez les bleus! Für Rekordchampion Julien Absalon hat der schweizer Bikehersteller BMC extra die Landesfarben des Franzosen auf den Rahmen gedruckt. Außerdem besonders: Der zweimalige Olympiasieger ist mit Variosattelstütze unterwegs, die ihm bergab mehr Bewegungsfreiheit spendiert. Geschaltet wird am BMC elektronisch mit der Shimano XTR Di2, die FOX 32 SC Federgabel ist extra für Olympia abgespeckt worden und kann gemeinsam mit dem Dämpfer elektronisch gelockt werden.

Moritz Milatz - Kreidler Racebikes

Leichtbau soweit das Auge reicht am Rad vom deutschen Vize-Meister Moritz Milatz. An seinem Kreidler-Bike sind Leichtbauparts von Tune, Syntace und MCFK verbaut. Bei Bremse und Schaltung setzt der Freiburger auf Power von Shimano. Die Federelemente steuert Magura bei.

Manuel Fumic: Cannondale F-Si Team

Fully oder Hardtail - Manuel Fumic hat die Qual der Wahl. Keines der Bikes geizt mit seinen Reizen. Das abgebildete Hardtail rollt auf sündteuren Enve-Carbonlaufrädern, gebremst wird mit Srams Level Ultimate-Stoppern. Schläge absorbiert die cannondale-typische Lefty-Federgabel. Für den Bling-Bling-Effekt sorgt am Bike von "Mani" die Sram XX1 Eagle in Gold.

Emily Batty: Trek Top Fuel Team

Die Kanadierin Emily Batty ist für das Trek Factory Racing Team unterwegs. Viel Elektronik ist am Racebike von Batty verbaut: Die Fox-Federelemente lassen sich elektronisch lockouten. Per Shimano XTR Di2 wechseln die Gänge ebenfalls elektrisch.

Sabine Spitz - Racefully

Die dreimalige Olympiasiegerin ist schon die zweite Saison ohne Bikesponsor unterwegs. Davon unbeirrt ist sie trotzdem schnell mit ihrem Bike unterwegs. Das Racefully rollt auf Laufrädern von Tune und Stan's, geschaltet wird mit der Sram XX1. Bei Bremse und Federelementen setzt die Südbadenerin auf Produkte von der Alb: Magura unterstützt die deutsche Grand Dame.

Helen Grobert - Ghost Lector Worldcup

Die Freiburgerin Helen Grobert wird in Rio auf dem Ghost Lector Hardtail unterwegs sein. Sündteure AX-Lightness Laufräder rotieren in dem Rennboliden. Anders als abgebildet wird die Deutsche in Rio mit einer Rock Shox SID Worldcup in auffälligen Blau am Start stehen. Außerdem verbaut: Eine Variosattelstütze für erhöhte Bergabperformance.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rio 2016: Großer Bike- und Favoritencheck für Olympia