E-Mountainbikes von Cheetah mit Pinion-Getriebe

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cheetah E-Mountainbike E-MTB Cheetah E-MountainSpirit

Cheetah E-MountainSpirit

Wer sich für eine Getriebeschaltung interessiert ist bei Cheetah richtig. Das ForPleasure gibt es auf Wunsch mit Riemenantrieb und Pinion-Getriebe.

Cheetah E-MountainSpirit

Mit 150 Millimetern dämpft das Cheetah E-MountainSpirit am Heck.

Cheetah E-MountainSpirit

Cheetah lässt den Kunden die Wahl: Das MountainSpirit gibt es mit Riemen- oder Kettenschaltung.

Cheetah E-MountainSpirit

Mit dem E-Fully MountainSpirit bringt Cheetah 2016 zum ersten Mal ein vollgefedertes E-MTB.

Cheetah E-MountainSpirit

Zwei Laufradgrößen bieten die Cheetah-Macher für das E-MountainSpirit an.

Cheetah E-ForPleasure

Das E-MTB von Cheetah kommt mit maximal 140-Millimeter-Federweg an der Front, die Laufradgröße können Käufer wählen. Möglich sind 27,5 oder 29 Zoll.

Cheetah E-ForPleasure

Für Trail und den sportlichen Einsatz haben die Entwickler von Cheetah das E-ForPleasure konstruiert.

Cheetah E-ForPleasure

Nicht nur am Berg können Mountainbiker die Unterstützung in Anspruch nehmen, gerade auf dem Trail soll der Motor mehr Spaß bringen.

Cheetah E-ForPleasure

Der Akku sitzt im Rahmendreieck, er sorgt für die Power im Antrieb.

Cheetah E-ForPleasure

Der Go-SwissDrive bringt 250 Watt und sorgt so dafür, dass Mountainbiker auf der Tour mit dem Cheetah E-ForPleasure immer genug Dampf haben.

Cheetah E-ForPleasure

Besonders aufgeräumt vom Design her erweist sich die Kombination aus Riemenschaltung und Pinion-Getriebe.
Mehr zu dieser Fotostrecke: E-MTB E-ForPleasure von Cheetah