Tourenfully-Test: Ghost-Bike mit falschem Dämpfer

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Ghost SL AMR 7 LC
Das Ghost SL AMR 7 LC wurde uns für den Tourenfully-Test in Heft 02/17 leider mit fehlerhaftem Dämpfer angeliefert, schnitt aber trotzdem "sehr gut" ab.

Das Ghost SL AMR 7 LC hat im Biketest zwar mit "sehr gut" immer noch die zweitbeste Note bekommen, die es bei MOUNTAINBIKE gibt (Zum Testbericht). Allerdings hat der fehlerhafte Dämpfer die Geometrie und damit die Performance bemerkbar verändert.

Es ist durchaus zu erwarten, dass mit dem richtigen Dämpfer eine andere Punktzahl in der Endabrechnung steht. Deshalb testet MOUNTAINBIKE das Ghost SL AMR 7 LC derzeit nach.

Grund für falschen Dämpfer: Fehlerhafte Lieferung von Rock Shox

Zum Einbau des Dämpfers kam es, da Rock Shox versehentlich ein falsch montiertes Federbeine an den Bikehersteller Ghost geschickt hatte.

Elmar Keineke von SRAM erklärt hierzu: "Nach ausführlicher Beschreibung des Problems durch unseren Partner Ghost und anschließender Sichtung des Dämpfers haben wir Folgendes festgestellt: Leider erhielt Ghost eine Kleinstmenge falsch montierter Deluxe RT Dämpfer. Besagte Lieferung entsprach - abweichend ihrer korrekten Etikettierung - nicht den von Ghost bestellten Spezifikationen für das Serienmodell SL AMR LC. Durch einen Montagefehler wurden zwei Parameter so ungünstig vertauscht, dass Ghost einen zu kurzen und falsch abgestimmten Deluxe RT Dämpfer erhalten hat. Selbstverständlich wurde bereits reagiert, um die korrekte Konfiguration für die Serie sicher zu stellen."

Aktuelle 2017er-Bikes im Test:

27.02.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 02/2017