Schwalbe Magic Mary und Rock Razor: zwei neue Gravity-Reifen für Mountainbiker

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Schwalbe Schwalbe Magic Mary

Mountainbike-Reifen Schwalbe Magic Mary

Der Magic Mary ersetzt für 2014 die bekannten Muddy-Mary- sowie Big-Betty-Reifen.

Mountainbike-Reifen Schwalbe Magic Mary

Beim Magic Mary sind die in verschiedenen Winkeln abstehenden Seitenstollen äußerst stark abgestützt – für exzellente Kurvenstabilität. Gleichzeitig bieten die großen, eher weit auseinander klaffenden Mittelstollen viel Biss und Bremstraktion auch bei weichen Böden, freie Kanäle zwischen den Stollen stehen für schnelle Selbstreinigung.

Mountainbike-Reifen Schwalbe Magic Mary

Der Magic Mary soll laut Schwalbe einen besonders breiten Einsatzbereich von Enduro bis Downhill bieten und auf trockenen harten Böden genauso exzellent funktionieren wie auf schlammigem Untergrund.

Mountainbike-Reifen Schwalbe Magic Mary

Schwalbe bietet den Magic Mary zunächst nur in 2,35-Zoll-Breite und für alle drei Laufradgrößen an: 26“, 27,5“ und 29“.

Mountainbike-Reifen Schwalbe Rock Razor

Ebenfalls neu im Gravity-Programm von Schwalbe ist der Rock Razor – ein Spezialreifen (insbesondere fürs Hinterrad) für schnelle, tretlastige Rennen bzw. harten, felsigen Untergrund.

Mountainbike-Reifen Schwalbe Rock Razor

Nur in 26“ und 27,5“ sowie als „Supergravity“ oder „Snakeskin“ erhältlich, weist der 2,35 Zoll breite Rock Razor eine komplett auf Speed geeichte Lauffläche mit vielen kleinen, flachen Mittelstollen auf.
Mehr zu dieser Fotostrecke: