Rückruf von MILKit Tubeless-Booster-Produkten

Foto: milKit Tubeless-Booster-Produkte, milKit, Rückruf
Milkit startet einen Rückruf von Tubeless-Boostern - beim Pumpvorgang unter Druck können sich Teile lösen. Mehr Infos bekommst du hier.

Sports Components AG aus der Schweiz hat bekanntgegeben, dass alle milKit Tubeless-Booster-Produkte umgehend zurückgerufen werden. Beim Aufpumpen könnten sich Teile vom Booster lösen, was ein Sicherheitsrisiko darstelle - im Aufpumpprozess wird der Booster schließlich auf mehrere Bar Luftdruck gebracht. Derzeit sei noch unklar, ob es sich um einen Herstellungs- oder Anwendungsfehler handele, wenngleich die Sports Components AG vor dem Verkauf alle milKit Tubeless-Booster-Produkte ausgiebig hinsichtlich der Sicherheit getestet habe.

Betroffen sind alle bisher verkauften milKit Tubeless-Booster-Produkte. Besitzer des Produkts sollen bitte den Verkäufer ihres milKit-Boosters bezüglich des Rückrufs-Vorgehens kontaktieren. Bei weiteren Fragen kann man sich per E-Mail an booster-recall@milKit.bike wenden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

17.06.2018
Autor: Niklas Lang
© MOUNTAINBIKE