Rotwild R.C1 FS - Race-Fully mit 120 Millimetern Federweg

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann Rotwilds Racefully R.C1 FS

Neu 2017: Rotwild R.C1 FS

Rotwild legt für 2017 seine Cross-Country-Flotte neu auf. Mit dabei: Das 120-mm-Race-Fully R.C1 FS.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Rotwild R.C1 FS: 2x11 XT-Antrieb

Das Rotwild R.C1 FS ist mit einem 2-fach-XT-Antrieb bestückt - je nach Modell mit der mechanischen bzw. der elektronischen Di2-Version.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Rotwild R.C1 FS: Innen verlegte Züge

Die Züge am Race-Fully von Rotwild verlaufen komplett im Rahmen und sind so gedämmt, dass nichts klappert.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Rotwild R.C1 FS: Federelemente von Fox

Das Rotwild R.C1 FS kommt mit 120 Millimetern Federweg vorne wie hinten. Sowohl beim Dämpfer, als auch bei der Gabel setzt der Hersteller auf Federelemente von Fox.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Testfahrt mit dem Rotwild R.C1 FS

Bei ersten Testfahrten im Rahmen der Eurobike Media Days in Kirchberg/Tirol hat das R.C1 FS bewiesen, dass es gut auf dem Trail liegt.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!
Mehr zu dieser Fotostrecke: R.C1 FS und R.C1: Neue XC-Bikes von Rotwild