Racehardtail mit fairem Preis: Conway RLC 7

Foto: Lukas Hoffmann
Für das neue Modelljahr zeigt Conway ein komplett neu entwickeltes Racehardtail RLC 7. Wir durften das Bike bereits ausprobieren.

Kurz und Knapp: Conway RLC7

  • Racehardtail zu Preisen ab 1800 Euro
  • Dropperpost geeignet
  • Zwei verschiedene Rahmenqualitäten
  • Neuartige Di2-Akku-Klappe
  • Rahmengewicht um 1000g
  • Rahmencover am Unterrohr gegen Steinschlag
Foto: Lukas Hoffmann

Das neue RLC7 von Conway

Man nehme eigenständiges Design, clevere Details und einen fairen Preis: Schon hat man ein gutes Bike geschaffen. So könnte man die Entstehungsgeschichte des neuen RLC7 von Conway erzählen.

Das Racehardtail von Conway wurde komplett neu entwickelt. Die Designsprache ist dabei sehr eigenständig, im Sattelstützenbereich punktet das Bike durch ein sehr futuristisches Bild. Die Zugführung des knapp 1000g schweren Top-Rahmen wurde komplett innenverlegt. Stichwort Sattelstütze: Das RLC7 setzt auf den 30,9er-Standard und ist voll mit Variosattelstützen in dem gängigen Maß kompatibel. Racer, die kein Wert auf eine Teleskopsattelstütze haben können aufatmen: Conway legt eine Reduzierhülse bei, sodass komfortable Stützen mit 27,2mm-Durchmesser verbaut werden können.

Eine Kettenführung ist für die Bikes mit Einfachantrieb ebenfalls vorgesehen. Anders als viele Racebikes ist das Conway auch mit Zweifach-Antrieben fahrbar. Preislich startet das Bike bei 1800 Euro, dann sind die Rahmen ausEin weiteres Gimmick von Conway: Die Gewinde der Postmount-Hinterradbremse lassen sich austauschen. Einen Rahmen wegen eines ausgerissenen Gewinde wegschmeißen zu müssen, soll so zu einem Zenario der Vergangenheit angehören. einer etwas schwereren Carbonfaser hergestellt. Das Gewicht wandert dadurch knapp über 1000g.

Foto: Lukas Hoffmann
Foto: Lukas Hoffmann

Im Unterrohr integriert Conway ein kleines Fach für einen möglichen Di2-Akku. Die Kabel für die elektronische Schaltung und alle anderen Leitungen verlaufen dann komplett im Rahmen. Liner aus Schaumstoff verhindern lästiges Klappern.

Foto: Dennis Stratmann

Fahrbericht: So fährt sich das Conway RLC7

MOUNTAINBIKE-Tester Simon Gessler konnte das neue Conway bereits ausprobieren. Sein Fazit: "Das Bike marschiert gut! Für ein Racehardtail ist die Sitzposition nicht zu sportlich und eher weniger gestreckt, durch die moderat langen Kettenstreben bekomme ich mit viel Grip aufs Hinterrad -speziell in Steilpassagen. Der Preis ist heiß und fair."

03.07.2018
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE