Neue 1x12-Schaltung: Sram NX Eagle

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Sram

Die Gruppe: NX-Eagle von Sram

Das ist die neue SRAM NX Eagle. Und was kann die neue Gruppe aus Schweinfurt? Die NX stellt künftig den Einstieg ins Eagle-Portfolio dar. Bereits vor zwei Jahren stellte SRAM die neuen Eagle-Gruppen vor, die mit 12 Gängen und einer enormen Bandbreite von 500% punkten. Besondere Neuheit an der NX: Die 1230-Kassette mit ihrer Bandbreite von 10-50 Zähnen braucht keinen XD-Freilaufkörper zur Montage. Bedeutet im Klartext: Mountainbiker, die bisher kein 1x11-System von Sram fahren oder derzeit eine Shimano-Schaltung am Bike montiert haben, können sich in Zukunft viel Ärger beim Umrüsten sparen. Die Kassette passt nämlich auf herkömmliche 8,9 und 10-Fach Freilaufkörpern. Außerdem spannend: Die gesamte Eagle-Familie ist untereinander kompatibel. So lässt sich für jeden Biker die ideale Schaltgruppe zusammenwürfeln.

Das neue NX-Schaltwerk im Detail

Das neue NX-Eagle Schaltwerk von Sram wurde ebenfalls komplett neu entwickelt. Es fasst die typische Eagle Abstufung von 10-50 bzw. 11-50 Zähnen problemlos. Für die große Bandbreite haben die Schaltwerkrollen 14 Zähne von Sram spendiert bekommen. Sie sollen sehr leise laufen und für ein knackiges Schaltverhalten gut sein. Gegen übermäßiges Kettenschlagen ist die Roller Bearing Clutch für Kettenspannung an Bord. Die Cage Lock-Arretierung entspannt das Schaltwerk und erleichtert den Ausbau des Hinterrades. Die selbstsichernde Schaltwerkverschraubung soll das Schaltwerk stets an Ort und Stelle, am Schaltauge, halten. Einzelpreis für das Schaltwerk: 119 Euro.

Schalthebel/Trigger der NX Eagle

Die Trigger der Eagle-Familie sind altbewährt. Auch sie findet man in der neuen NX-Eagle Gruppe. Für ein aufgeräumtes Cockpit sind die Schalthebel mit der Matchmaker-Verschraubung kompatibel. Das bedeutet, dass nur eine Klemmung für Bremsgriff und Schalthebel am Lenker angebaut werden muss. Novum an der Eagle: Für E-MTB Biker ist nun ein eigener Schalthebel erhältlich, der beim Runterschalten jeweils nur einen Gang reduziert. Bei der MTB-Variante lassen sich weiterhin SRAM-typisch gleich bis zu vier Gänge runterschalten. Preis 42 bzw 38 Euro.

Sram NX Eagle Kurbel

Die neue Kurbel für die NX Eagle wird ausschließlich im neuen Innelagerstandard DUB von SRAM erhältlich sein. Gute Nachricht vorweg: DUB ist mit allen gängigen Rahmen kompatibel, auch solche mit älterem Baujahr. Die Kettenblätter sind mit der neuesten X-Sync Technologie versehen, die mit den speziellen Zähnen Kettenabwürfe verhindern soll. Die Kurbelachse wurde nach eigenen Angaben von SRAM neu konzipiert und verstärkt. Die Langlebigkeit soll dank optimaler Abdichtung vor Schmutz gegeben sein. Die Kurbelarme sind aus Aluminium gefertigt.

Kassette: PG 1230 Eagle

Die neue Kassette der NX-Gruppe hat es in sich. Denn: Anders als bei ihren Eagle-Schwestermodellen XX1,X01 und GX ist für die 1230 Kassette kein XD-Freilaufkörper mehr notwendig. Das öffnet Bikern, die die Eagle auf ihr Bike montieren möchten neue Möglichkeiten. Bietet das Laufrad keinen XD-Körper ist nun kein Umrüsten mehr nötig. Diese Option ist übrigens auch für Biker interessant, welche eine höherpreisige Eagle-1x12-Schaltung auf ihr MTB montieren möchten. Die Eagle 1230 Kassette ist mit allen Eagle-Bauteilen der kompatibel, also auch problemlos mit einem XX1 Eagle-Schaltwerk oder eine X01-Kette fahrbar. Preislich pendelt sich die NX-Kassette bei 110 Euro ein.

NX-Eagle: Kette für 26 Euro

Preislich kostet die neue Hochleistungskette 26 Euro, was sie zur günstigsten Eagle-Kette macht. In Dauerhaltbarkeitstests von MOUNTAINBIKE machten Eagle-Ketten meist eine sehr gute Figur: Die Kettenlehre zeigte auch nach Laufleistungen über 2000km keine übermäßige Längung der Glieder an.

NX-Eagle

Verbaut: So sieht die NX-Eagle am Bike aus.

Kurbel montiert: NX Eagle

Die Kurbel kommt sehr schlank daher.

Drivetrain: Sram NX Eagle

Nach XX1, X01 und GX-Eagle stellt Schaltungspezialist Sram die NX mit Eagle Technologie vor. Die neue Gruppe stellt künftig den Einstieg in 1x12-Gruppen bei Sram dar und ist mit allen Teilen der Eagle-Familie kompatibel.

Sram NX-Eagle auf dem Trail

Die gesamte Eagle-Familie ist untereinander kompatibel. So lässt sich für jeden Biker die ideale Schaltgruppe zusammenwürfeln. Kleines Beispiel gefällig? Du bist XC-Biker, dein Bike hat einen Shimano Freilaufkörper aber du magst keine Carbon-Kurbelarme? Außerdem fährst du voll auf eine goldene Kette an deinem Bike ab? Dann könntest du beispielsweise auf eine NX-Kassette setzen, weil sie auf deinen Freilaufkörper passt. Das Schaltwerk soll auf X01-Nivau sein, weil du gerne einen Carbon-Käfig möchtest? Kein Problem, es passt ins Konzept! Die goldene Kette kannst du dir bei der XX1 Eagle sichern. Und die Kurbel? Kein Carbon aber dennoch preiswert? Dann dürfte die GX-Eagle an dein Rad passen. Der Trigger kann ebenfalls aus dem XX1, X01, GX oder NX-Regal stammen. Auch Gripshift ist mit allen Parts kompatibel.

Sram NX Eagle auf dem Trail

Die Sram NX-Eagle soll ab sofort verfügbar sein.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu: Sram NX Eagle