Neu für 2019: Das Orbea Oiz

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller

Orbea Oiz in zwei Varianten erhältlich

Das Oiz wird in zwei Federwegsvarianten verfügbar sein. Wahlweise stehen 100 oder 120mm Hub zu Verfügung.

Leichtgewicht? Orbea Oiz

Die Schönheit aus Spanien soll massiv abgenommen haben. 1,83kg bringt der Rahmen mit Fox Custom-Dämpfer auf die Waage.

Geometrie: Orbea Oiz

Die Geometrie ist im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich nachgewürzt worden.

Hinterbau vom neuen Orbea Oiz 2019

Super für Langstreckenbiker: Zwei Flaschen haben im Oiz-Rahmendreieck Platz.

Dämpferanlenkung Orbea Oiz 2019

Die Wippe am Dämpfer wird in einem neuen Spritzgussverfahren hergestellt. Das Bauteil soll nur 59g auf die Waage bringen.

Gut versteckt?

Ein Schmanckerl für die Augen: Der Lockout-Zug für den Dämpfer verläuft im unsichtbar im Rahmen.

Bremsaufnahme: Orbea Oiz 2019

Clean: Die Aufnahme für die Hinterradbremse sitzt im Rahmendreieck.

Zugführung: Orbea Oiz 2019

Die Zugführung des Orbea Oiz verläuft am edlen Rahmen innen.

Detail: Kettenführung am Orbea Oiz

Auch wenn die modernen 1-Fach-Antriebe die Kette sehr selten verlieren: Orbea verbaut am Oiz eine Kettenführung.

Auf dem Trail: Das neue Oiz

Das neue Oiz soll durch die Entschlankungskur deutlich sprintstärker geworden sein.

Gewicht?

Aufgebaut soll das Topmodell LTD so 9,2kg auf die Waage bringen. Für die Trailversion rechnet Orbea ein Gesamtgewicht von knapp 10kg vor.

Erster Test: Das Orbea Oiz

Unser Testfahrer Thomas "Der Professor" Schmitt durfte das Bike bereits ausprobieren. Sein Fahreindruck: "Das ist mal ein Bike, das Laune macht! Das Oiz ist zügig und auf Speed getrimmmt, dabei aber sehr verspielt und agil. Die Sitzposition wählen die Spanier kompakt und agil. Stichwort Antriebsneutralität: Den Lockout musste ich fast nie betätigen."
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neues Fully mit Race-Genen: Orbea Oiz