Neu für 2015: Hayes Radar - preiswerte Mountainbike-Bremse

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: André Schmidt Hayes Radar

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Bei der neuen Hayes Radar handelt es sich um eine MTB-Bremse für Mountainbiker, die einen preiswerte, nicht zu komplizierte, wartungsarme und langlebige Verzögerungsanlage suchen.

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Die Hayes Radar soll in den USA nur 190 US-Dollar pro Paar kosten und sich damit mit ähnlich günstigen Bremsen wie Avid Elixir 3 oder Shimano Deore messen.

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Keep it simple: Der Hebel der Radar kann beidseitig („Flip Flop“) und per teilbarer Schelle montiert werden

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Das Kürzen der Leitung soll bei der Radar ein Kinderspiel sein und dank der bereits bekannten, pfiffigen Crosshair-Technik gelingt auch Schraubermuffeln das schleiffreie Ausrichten der Bremse ohne Probleme.

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Die Hayes Radar besteht lediglich aus 17 Einzelteilen.

Hayes Radar: preiswerte MTB-Bremse

Der Bremshebel der Hayes Radar im grafischen Querschnitt und ...

... in der Realität.

Hayes ReUnion-System

Ebenfalls neu bei Hayes ist das „ReUnion“-System, mit dem sich die Bremsleitung von der Bremse lösen lässt. Zum Einsatz kommt ReUnion unter anderem bei der Prime-Bremse (Bild), jedoch nur für Erstausrüster.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu 2015: Hayes Radar - preiswerte Mountainbike-Bremse - Infos und Bilder