MTB-Kultmarke Bergwerk ist zurück - die neuen Bikes im Überblick

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Bergwerk AM-Fully Yanacocha

Bergwerk Enduro-Bike Yanacocha

Das Yanacocha ist nicht das Flagschiff, aber das potenteste Bike der neuen Bergwerk-Modellpalette. Mit 160 Millimeter Federweg und wahlweise 27,5-Plus- oder 29-Zoll-Laufrädern passt es am ehesten in die Kategorie Enduro.

Leichtes Race-Hardtail Bergwerk Cullinan

Aus Carbon sind bei Bergwerk alle Bikes der Diamant-Reihe. Das Topmodell Cullinan ist nach dem größten jemals gefundenen Diamanten benannt, wiegt voll bestückt zwischen 8000 und 8500 Gramm und kostet mit der XTR Di2 Gruppe um 7500 Euro.

Bergwerk Plus-Hardtail Excelsior

Komplettiert wird die Diamant-Reihe vom Plus-Hardtail Excelsior, das naturgemäß etwas schwerer ist als das Race-Hardtail Cullinan.

Bergwerk E-MTB Bokoni

Ohne E-MTB ist heute keine Bikemarke mehr voll aufgestellt. Das Bokoni von Bergwerk fährt mit Plusreifen und Bosch-Motor vor.

Bergwerk-Hardtail Cannington für sportilche Tourer

Die Bikes der Silber-Reihe sind aus Alu und die günstigsten aus dem Bergwerk-Portfolio. Das Cannington ist ein sportliches Touren-Hardtail mit 29"-Reifen und 100 Millimeter Federweg.

Bergwerk Plus-Hardtail Dukat

Ebenfalls zur Silber-Serie gehört das Plus-Hardtail Dukat. Die halbfetten Reifen versprechen Spaß auf dem Trail.

Bergwerk Alu-Hardtail Murunatan

Das Murunatan komplettiert die Silber-Serie aus Alubikes: Ein sportliches Hardtail.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Kultmarke Bergwerk ist zurück: Wir zeigen die neuen Modelle