Leserwahl 2016: Bike des Jahres - So haben die MOUNTAINBIKE-Leser gewählt

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Canyon Bike des Jahres 2016

1. Platz: Canyon Spectral CF (22,6% der Stimmen)

Das Spectral CF ist ein brillantes All-Mountain - erst recht mit dem neuen Carbon-Rahmen. Leichtfüßig bergauf, verspielt auf dem Flow-Trail und dank bis zu 150 Millimeter Federweg satt im Downhill. Da ist Fahrspaß vorprogrammiert!

2. Platz: Cube Stereo 160 (13,3% der Stimmen)

"Kauftipp" lautete unser Urteil im Enduro-Test! Kein Wunder, bietet das Stereo doch Edel-Parts zum fairen Preis. Dazu klettert das leichte 160-mm-Bike fantastisch, begeistert mit Vortriebswillen - und rockt doch auch jeden Downhill.

3. Platz: Scott Genius Tuned Plus (10,9% der Stimmen)

Fetter ist besser! Der neue Reifenstandad 27,5 Plus sorgte 2016 für Furore - und pusht das Genius Plus direkt aufs Treppchen. Logo, glänzt das Schweizer All-Mountain doch mit geringem Gewicht und sagenhaftem Fahrkomfort.

4. Platz: Radon Slide 140 Carbon (9,6% der Stimmen)

Leichter geht’s kaum: Knapp 10,5 Kilo wiegt das rassige Slide 140 – für ein All-Mountain ein Sensationswert. Dazu gibt es Parts vom Allerfeinsten.

5. Platz: Trek Top Fuel (7,8% der Stimmen)

Racefullys wollen nur gewinnen? Klar, aber das Top Fuel ist nicht nur pfeilschnell, es macht auch noch dank Sahne-Handling verdammt viel Spaß.

6. Platz: Specialized Turbo Levo (7,4% der Stimmen)

Zünde den Turbo! Mit dem Levo beweist Specialized, dass E-MTBs die Zukunft gehört. Geniales Handling trifft auf zugkräftigen Brose-Motor.

7. Platz: Ghost SL AMR X (4,6% der Stimmen)

Für 2016 legt Ghost die legendäre AMR-Serie neu auf – von Tour bis Enduro. Extreme Vielseitigkeit bietet das tolle SL AMR X mit 150-mm-Fahrwerk.

8. Platz: Focus Spine (3,6% der Stimmen)

Focus is back! Mit dem Spine stellen die Cloppenburger ein enorm schnelles, edles und höchst fahrfreudiges Tourenfully auf die 27,5"-Stollen.

9. Platz: Bergamont Encore (2,5% der Stimmen)

Ein Bike wie ein Dampfhammer: 160/165 mm Hub, lang-flache Geometrie, kreuzstabile Parts – das Encore begeistert als herrlich bergabverliebtes Enduro.

10. Platz: Stevens Whaka+ (2,1% der Stimmen)

Rumpeldipumpel, hier kommt dein Kumpel: Das Whaka+ ist ein treuer Trail-Begleiter dank fetter 27,5-Plus-Wheels und sattem 140-mm-Fahrwerk.

11. Platz: Liv Intrique SX (1,9% der Stimmen)

Volle Fahrspaßdröhnung für Bike-Mädels: Das fesche Liv ist eines der wenigen Frauen-Enduros, umschmeichelt den Trail mit 160/140 mm Hub.

12. Platz: Merida One-Twenty (1,7% der Stimmen)

Merida weiß, was Tourenbiker wollen: 130 mm Federweg, wahlweise 27,5" oder 29", beruhigendes Handling – so wie am famosen One-Twenty.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Leserwahl: Die besten Bikes und Parts 2016