Halbfett oder mager? Das neue MTB Rotwild R.X1 in 27,5 Plus oder 27,5 Zoll

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann In 27,5" oder 27,5+: das neue MTB Rotwild R.X1 FS

Flexible Aufbauten beim neuen Rotwild R.X1 FS

Das neue All-Mountainbike R.X1 soll laut Rotwild dem Mountainbiker ein Optimum an Individualisierung bieten. Das "multifunktionale Rahmenkonzept" zeigt sich in vielen Belangen flexibel: Laufradgröße, Hinterbaulänge, Steuersatz, Antriebsart (das RX.1 ist auch als e-MTB R.X+ FS erhältlich).

Rotwild R.X1 FS: viergelenkige, optimierte Hinterradfederung

Die viergelenkige Hinterradfederung am neuen Rotwild R.X1 FS entspricht nur noch grob dem Vorgänger. So reduzierte Rotwild das Übersetzungsverhältnis, damit das Federbein niedrigere Luftdrücke benötigt. Die Kennlinie selbst ist zunächst flach, dann linear, im Endbereich progressiv ausgelegt.

Der Kunde hat am Rotwild R.X1 FS die Wahl: 27,5 Zoll oder 27,5 Plus

Dank austauschbarer Ausfallenenden lässt sich am MTB Rotwild R.X1 FS die Hinterbaulänge anpassen. Die Kettenstrebenlänge beträgt wahlweise 422,5 mm oder 435 mm. Dadurch lässt sich zum einen das Fahrverhalten variieren, zum anderen passen sowohl 27,5-Zoll Laufräder als auch Räder/Reifen im neuen, boomenden Format 27,5 Plus

Hydrogeformter Alu-Rahmen am Rotwild R-X1 FS

Komplett neu am MTB Rotwild R.X1 FS ist der Alu-Rahmen. Alle Rohre sind im Hydroforming-Verfahren hergestellt, wodurch Rotwild etwa auf schwere Gussets verzichten kann. Steifigkeit, Stabilität und Gewicht sollen speziell auf den All-Mountain-Einsatz hin optimiert sein.

Heckfederung am Rotwild R.X1 FS mit Fox-Federbein

Die Heckfederung mit Fox-Federbein am Rotwild R.X1 FS soll für ein optimales Ansprechverhalten, ein stabiles Fahrverhalten sowie hohen Durchschlagschutz sorgen.

Rotwild R.X1 FS: hochwertigste Lagerung des Hinterbaus

Viel Mühe am Rotwild R.X1 FS haben sich die Ingenieure mit der Lagerung des viergelenkigen Hinterbaus gegeben. So kommen an allen Gelenkpunkten rostfreie Edelstahl-Vollkugellager zum Einsatz, die zudem besonders breit abgestützt sind.

Rotwild R.X1 FS: erster Test bei den Eurobike Media Days

Bei den Eurobike Media Days 2015 nutzte MountainBIKE die Gelegenheit, mit dem Rotwild R.X1 FS (im Aufbau mit 27,5 Plus) über den anspruchsvollen Fleckalm-Trail gen Tal zu schießen.

Komfort und Sicherheit dank 27,5 Plus am Rotwild R.X1 FS

Die "halbfetten" Reifen im Maß 27,5 Plus am neuen Rotwild R.X1 FS bieten massig Traktion, Grip und Komfort.

In Aktion: das neue MTB Rotwild R.X1 FS

Besonders gefiel den MountainBIKE-Testern das trotz der wuchtigen Reifen und eines Gewichts von circa 13,7 Kilo drehfreudige, direkte Handling.
Mehr zu dieser Fotostrecke: 27,5" oder 27,5 Plus? Beides am All-Mountainbike Rotwild R.X1 FS