GT Sanction - Enduro-MTB mit 165 mm Federweg am Hinterbau

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: André Schmidt GT Sanction

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Lange Jahre mussten Enduro-Fans auf ein neues, federwegsreiches Mountainbike aus dem Hause GT warten. Für 2015 kommt endlich das neue Sanction.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Das GT Sanction bietet 165 mm Federweg am Heck.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Herzstück des Sanction ist die von anderen GT-Bikes bekannte iD-Kinematik. Bei dieser komplexen Art der Hinterradfederung arbeitet ...

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

... der Hinterbau weitgehend unabhängig vom Tretlager.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Antriebseinflüsse sollen bei GTs iD-Hinterbau-Kinematik nahezu komplett ausgeschaltet werden, um das Sanction bei tretlastigen Rennpassagen optimal beschleunigen zu können. Dennoch soll der Hinterbau gerade auf kleine Schläge gut ansprechen, um maximale Traktion zu erzeugen.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Die Laufräder am GT Sanction kommen zeitgemäß in 27,5 Zoll.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

Einen speziellen Weg bestritten die Amis bei der Geometrie. Sie ist komplett auf extrakurze Vorbauten von 35 mm ausgelegt, verfügt entsprechend über ein sehr langes Oberrohr. Auch der Radstand ist enorm, er soll bei Größe L satte 1217 mm betragen. Den Lenkwinkel hält GT mit 66° zwar moderat flach.

Neu 2015: Enduro-MTB GT Sanction

GT-Entwickler Etienne Warnery mit dem Rahmen des neuen GT Sanction.
Mehr zu dieser Fotostrecke: