Giant Reign: 2018 mit neuem Hinterbau und überarbeiteter Geometrie

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Giant / Sterling Lorence Giant Reign 2018

Neu 2018: Giant Reign

Giant hat das Reign für 2018 in Zusammenarbeit mit Enduro-World-Series-Racer Josh Carlson weiter entwickelt.

Neu 2018: Giant Reign

Vor allem die Geometrie und das Übersetzungsverhältnis des Hinterbaus wurden stark verändert.

Neu 2018: Giant Reign

Das Reign kommt nach wie vor mit 160 mm Federweg. Am Maestro-Hinterbau ist zukünftig allerdings ein Dämpfer mit Trunnion-Aufnahme verbaut. Dadurch verspricht Giant einen längeren Dämpferhub und ein niedrigeres Hebelverhältnis. Außerdem ergibt sich eine größere Einsatztiefe für Teleskop-Sattelstützen.

Neu 2018: Giant Reign

Der Reach ist beim neuen Reign angewachsen.

Neu 2018: Giant Reign

Der Steuerwinkel am neuen Reign beträgt 65°, der Sitzwinkel 73°.

Neu 2018: Giant Reign

MOUNTAINBIKE-Tester Thomas "Prof" Schmitt ist das neue Reign schon gefahren. Sein Eindruck: "Das Bike überzeugt bergab vor allem beim Ballern. Grob, schnell und steil mag das Reign. Und gibt dem Fahrer ein Übermaß an Sicherheit, nicht zuletzt durch den langen Radstand."

Neu 2018: Giant Reign

Trotz "nur" 160 mm Federweg braucht sich das Reign bergab nicht vor den langhubigen Konkurrenten der Enduro-Plus-Kategorie zu verstecken.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu 2018: Enduro-Bike Giant Reign