Die 100 besten Mountainbike-Parts für 2018

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Kärcher

Kärcher

Wer nach der Schlammschlacht sein Bike nicht verschmutzt ins Auto packen möchte, braucht den Mobile Outdoor Cleaner OC3. Der mobile Sprühreiniger fasst vier Liter und soll mit einer Akku-Ladung bis zu 15 Bikes blitzblank reinigen.

Magura

.. frischt die elektronische Vario-Sattelstütze Vyron 2.0 auf. Das neue Modell soll 25 Prozent schneller aus- und einfahren. Außerdem ist die Schwaben- Stütze nun in drei Hubstufen erhältlich: 100, 125 und 150 mm (Durchmesser 30,9 und 31,6 mm). Der Preis bleibt hoch: 449 Euro.

Northwave

.. bringt den neuen Top- Raceschuh Ghost XC. Er soll dank verbessertem Boa-Drehverschluss auch an „Problemfüßen“ keine Druckstellen erzeugen. Das Profil wurde gemeinsam mit Michelin entwickelt, die Sohle ist aus Carbon.

Stan's

Nur 1287 g soll der Highend-Laufradsatz Podium SRD dank Carbon-Felge wiegen – dafür aber 2100 Euro kosten. Das 29"-Laufrad ist mit 23 mm Innenbreite für CC-Reifen gebaut: Pneus bis 2,25" Breite passen.

Power2Max

Bei Power2max, kostet Wattmessung kein Vermögen! Das im Kurbelspider integrierte System gibt’s neu auch fürs MTB und in der 500 Euro günstigen Version NG Eco.

Spank

Bislang gab es die vibrationsdämpfende Vibrocore-Technik von Spank nur im Lenker, nun kommt eine mit dem Wunder- Schaumstoff gefüllte Felge. Die breite Spike 350 Vibrocore soll 30 Prozent mehr radialen Flex bieten bei gleich hoher Steifigkeit.

Syntace

Lange hat Syntace den Werkstoff Carbon im Laufradbereich gemieden, zu groß waren die Vorbehalte. Nach vielen Jahren voller Tests sind sich die Bayern nun sicher: Der C331-Satz hält. Ewig. Eckdaten: 33 mm Maulweite, 1580 g (27,5").

Oakley

Auch bei der EV Zero Stride verheiraten die Amis maximalen Style, niedriges Gewicht und höchste Funktionalität. Die neue, weiter hochgezogene Stride- Scheibe eignet sich top fürs Biken. Circa 150 Euro.

Tune

Probleme beim Ausrichten der Schaltung gehören mit dem Linientreu-Tool der Vergangenheit an. Ein Laser ermöglicht die exakte Ausrichtung der Endanschläge. Das 150 Euro teure Werkzeug wird per Inbus oder Torx ans Schaltwerk gesteckt.

POC

„Die Clarity Lenses von POC halten, was andere Hersteller ver- sprechen. Knackscharfe Sicht, jedes Detail wird erkennbar und die Abfahrt sicherer.“ (Christian Zimek, Redakteur)

Triple2

„Mit Leichtigkeit durch den Regen“ soll es laut Triple2 mit der 2,5-Lagen-Jacke Smudd gehen. Spezielle 3D- Schaumpunkte halten die Membran zudem auf Abstand zum Körper, sodass die Jacke nicht auf der Haut kleben soll.

SDG

Liebhaber technischer Trails lieben dünne Griffe, um das Bike perfekt unter Kontrolle zu haben. Neu gibt es da etwa den Slater, der mit 42 g zudem leicht und mit 19 Euro erfreulich preiswert ist.

Rudy Project

„Clever! Um das Gurtsystem des Rudy Project Protera von hartnäckigem Schmutz zu reinigen, kann es ausgehängt und in der Maschine gewaschen werden.“ (Maike Hohlbaum, Redakteurin)

Maxxis

„Top! Die Widetrail-Reifen von Maxxis, wie der Minion DHR II WT, mixen die Vorteile von Plus-Reifen und konventioneller 2,4–2,5" Breite.“ (Andre Schmidt, Testchef)

Tune

Na wenn das mal kein geiles, äh, Leich­tes Stück ist! Inspiriert u.a. vom Turmdrehkran, haben die Schwarzwälder ein wunderschönes Stück Alu-Fräskunst geschaffen, das durch die spezielle Konstruktion auftretende Spannungen quasi ableitet. Leicht ist die Stütze auch (ab 155 g). Und sagten wir schon, dass sie geil aussieht?

Rock Shox

„Die neue Pike von Rock Shox arbeitet äußerst schluckfreudig und präzise. Eine der besten Gabeln am Markt!“ (Benjamin Büchner, Redakteur)

Shimano

Dank klebriger Michelin-Sohle am Mittelfuß und grobem Profil an Ferse und Zehen soll der GR900 starken Grip auf Flatpedals und beim Gehen bieten. Das abgedeckte Schnürzugsystem schützt vor Nässe und Schmutz. Knöchelschutz an der Innenseite.

Tacx

Ganz fest im Griff hält der neue Ciro Trink Flaschen aller Art. Die minimalistisch geformte Schönheit besitzt ein mit Carbon verstärktes Außenmaterial und kommt mit 30 g angenehm leicht daher. In neun feschen Farbvarianten.

Sram

1 x 12 für alle! Die Schaltgruppe GX Eagle glänzt wie ihre teuren Geschwister mit enormen 500 Prozent Bandbreite und höchst präzisen Schaltvorgängen, ist aber mit 500 Euro Komplettpreis deutlich günstiger als XX1 Eagle und X01 Eagle.

Thule

Bombenfeste Fixierung in Sekunden verspricht Thule für den Upride – auch für schwere Bikes. Der Clou des Dachgepäckträgers: Das Vorderrad muss nicht ausgebaut werden, und der Träger hat keinen Kontakt zum Rahmen. Passt für Laufradgrößen von 20" bis 29".

Rock Shox

Only steel is real! Auch Rock Shox folgt dem zarten Trend zum Stahlfederbein und bringt den Dämpfer Super Deluxe Coil für abfahrtslastige All-Mountain- und Enduro-Bikes. Offiziell zwar nur für Erstausrüster, taucht er in ersten Online-Shops auf.

Schwalbe

Ach ja, die gute alte Zeit ... An den MTB-Kult der 90er erinnert nun Schwalbe: Der Nobby Nic Classic Skin sieht mit naturfarbener Seitenwand einfach lässig aus. Gibt’s auch für 26" natürlich!

Roeckl

... mag es luftig! Der leichte Sommerhandschuh Meran soll eine effektive Polsterung bieten, aber dennoch höchst taktil sein. Kostet 55 Euro.

Scott

Trinkblase, Tool, Handy und Schlüssel – mehr braucht es nicht für den kurzen Enduro-Ritt. Und in die Protektorenweste Vanguart Jacket passt alles rein.

Rudy Project

Die neue Bike-Brille der Italiener soll dank geschlossenem Rahmen hohen Schutz bieten. Zum Scheibenwechsel wird der Rahmen der Sintryx per Druck auf das Logo mittig aufgeklappt. Prima: Nasenauflage und Bügel sind verformbar.

Vecnum

Mit der Moveloc 2 XC wollen die Allgäuer nun auch CC- und Marathon-Biker in den Genuss einer Vario- Sattelstütze bringen. Nur 380 g (ohne Remote) soll der Sattellift wiegen! Der Hub ist auf 100 mm begrenzt, was aber für den Einsatz im Rennsport sicher ausreicht.

Vaude

Ein leichter 2,5-Lagen- Regenoverall für warmes Matschwetter: Der Moab Rain Suit hat kurze Ärmel und Beine, wasserdichte Reißverschlüsse und eine praktische Brusttasche.

SQLap

Die neue, exzellent getestete Ergowave-Sattelform kommt nun in diversen breiteren, dicker gepolsterten Versionen. So richtet sich der Ergolux 610 etwa an Tourer, die lieber aufrechter sitzen.

MET

Der Roam ist ein durchdachter, neuer All-Mountain-Helm der Italiener. Er ist mit (360 g, 170 Euro) und ohne zusätzlich schützender MIPS-Technologie (335 g, 150 Euro) erhältlich.

POC

Die neueste Entwicklung der Schweden hört auf den Namen Spin Technology und bietet einen ähnlichen Nutzen wie das MIPS-System: extradicke Helmpolster mit gelartigem Innenleben, die bei einem Sturz Rotationskräfte abfangen sollen. Ab Werk in diversen Helmen, nicht als Nachrüstteil erhältlich. Apropos Rotation: Spin heißt rückwärts Mips, naja fast.

Lezyne

„Digitale Druckanzeige, ausklappbarer Standfuß, sehr edles Finish: Die Mini-Pumpe Lezyne Digital Mirco Floor Drive bietet maximale Leistung.“ (Chris Pauls, Redakteur)

Rotor

Aus Inpower wird 2inpower: Leistungsmessung macht Rotor jetzt auch beidseitig. Der neue Wattmesser wird nur mit Einfach-Kurbel erhältlich sein und kann mit den ovalen Q-Rings oder regulären Kettenblättern gefahren werden.

NOW8

1 x 12 gibt es nicht nur von Sram. Now8 stellt mit der Facile eine 12-Gang-Kassette (11–48 Zähne) vor, die mit Shimano-Schaltwerken kombinierbar ist. Preis inklusive Shifter: 500 Euro.

Ryderseyewear

Mit dem Fyre-Glas und auffälligen Modellen wie der Brille Roam wollen die Kanadier in Europa punkten. Die Scheibe soll hohe Kratzfestigkeit, schnelle Selbsttönung trotz Verspiegelung sowie die Hervorhebung bestimmter Farbspektren vereinen und nahezu beschlagfrei sein.

Timber

Klingeling, hier kommt der Mountainbiker ... Die Timber Bell wird an den Lenker geklemmt oder geschraubt, warnt mit an-/ausschaltbarem Dauerbimmeln.

VDO

Ohne Sensoren und Kabel stellt der M7GPS sämtliche Daten zu Geschwindigkeit, Höhe und eine einfache Pfeilnavigation anhand von GPS-Daten zur Verfügung. Puls- und Kadenz-Funktionen gibt es nicht.

WTB

Zwei Jahre Entwicklungsarbeit und viel Fahrerinnen- Feedback sollen in den neuen Koda geflossen sein. Ganztageskomfort im Sattel verspricht WTB durch die entlastende Mulde und die gepolsterten Außenseiten. Das Modell ist in 142 und 150 mm Breite und mit verschiedenen Sattelstreben erhältlich.

Sram

Ei, ei, ei ... Ovale Kettenblätter erleben eine Renaissance. Auch Sram bietet die Ei-Blätter an, neu auch für die Eagle- 12-fach-Gruppen. Eagle Oval heißt das Ding nur folgerichtig. Gibt es nur für Directmount- Befestigung und mit 32–38 Zähnen. 119 Euro.

Magura

Freeride-Ikone und Maguras „Maskottchen“ Tibor Simai durfte sich was wünschen. Heraus kam die MT T(ibor) mit poliertem Vierkolben-Sattel und türkisfarbenen Akzenten sowie dem technisch genialen HC3-Hebel. Ob der Wurfanker in (Klein-)Serie geht, lässt Magura noch offen.

Scott

Ungewöhnliche Optik und ein Höchstmaß an Sportlichkeit vereint der XC MTB Ultimate, der nun auch den Fuß von CC-Superstar Nino Schurter schmückt. Die Features: Doppel-Boa-Verschluss, Carbon-Sohle, „Sticki“-Gummi.

Specialized

Clou des Flatpedal-Schuhs 2FO Flat 1.0 sind die zur Mitte breiteren, sechseckigen Noppen, die sich besser im Pedal verzahnen sollen.

ND Tuned

Aus Portugal kommt eine Nachrüstkartusche für viele Fox- und Rock Shox-Gabeln. Die OVR-Dämpfung soll bis zu 200 g(!) einsparen. Kostet circa 350 Euro inklusive Einbau.

Ortlieb

Für Rahmendreiecke mit weniger Platz bringen die Wasserdicht- Spezialisten die flach geschnittene 4-Liter- Rahmentasche Bikepacking Frame Pack Top Tube. Befestigt mit fünf Kletts passt sie auch an Fully-Rahmen. 100 Euro.

Lupine

Der jüngste Geniestreich der Lichtgestalten von Lupine nennt sich Blika und ist mit seinen in Summe sechs LEDs als Multisportlampe konzipiert – die sich aber auch fürs Bergrad eignet. Maximaler Output laut Lupine: 2100 Lumen!

Zimtstern

Sternschnuppe auf zwei Rädern! Das fesche Zeldazz hat Reißverschluss-Taschen für den Liftpass und Wertsachen, besitzt außerdem einen verlängerten Rücken und flache Nähte für größeren Tragekomfort.

Ziener

Robustes Double- Weave-Material an der Hinterseite, leichter Stoff mit Ventilationslöchern an der Vorderseite: Die Eske Lady verbindet beides ohne Nähte. Mit integriertem Gürtel!

Shimano 2

Bei Magura gespickt? Shimano überträgt das Prinzip der MT-Trail auf seine beliebte XT-Bremse. Die gibt es jetzt auch mit vier Kolben für mehr Bremskraft. Das öffnet die Tür für eine Kombi: vier Kolben vorne, zwei Kolben hinten.

Topeak

Minitool mal anders. Mit der kompakten Ratchet Rocket Lite NTX lassen sich zig Arbeiten am Bike erledigen. Passenden der zehn Bits auf die Ratsche stecken und losschrauben. Der Clou: Neben Reifenhebern sind drei Aufsätze mit fixen Drehmomenten (4, 5 und 6 Nm) dabei!

Topeak 2

Mit dem Shuttle Gauge Digital stellst du den Luftdruck deines Reifens perfekt ein. Mit einer Digitalanzeige ausgestattet, kann er einfach als Druckmesser genutzt werden, lässt sich aber auch an jede Hand- und Standpumpe anschließen.

Peaty's

Ob der Meister die persönlich abgeschmeckt hat? Zumindest trägt die Sealant (Dichtmilch) den Namen von Downhill-Ikone Steve Peat. Ammoniakfrei, biologisch abbaubar und 9 Euro teuer.

Specialized

...hat die Schale des All-Mountain/ Enduro-Helms Tactic überarbeitet. Dank größerer Front-Belüftungslöcher soll der neue Tactic III besseres Klima-Management und reduziertes Gewicht bei gleichem Schutz bieten. Bikerinnen dürfen sich über das Zopf-kompatible Tragesystem freuen.

7MESH

Federleicht und trotzdem mollig warm soll das Mission Jersey für 175 Euro sein. Es kann als Baselayer oder Trikot getragen werden und hat zwei geräumige Reißverschluss- Rückentaschen. Sicherheit bieten die Signalfarbe und Reflektordetails.

Intend

Der Steuersatz Stiffmaster stützt den Gabelschaft, verleiht so dem Lenkkopf mehr Steifigkeit, soll das Bike kontrollierbarer machen. 79 Euro.

100%

Cool! Die Speedtrap vereint Style und top Funktion. Biker müssen mindestens 205 Euro einplanen, die Edition von Roadie- Star Peter Sagan (Bild) kostet 220 Euro.

Lake

Dank seines Mesh-Materials im Vorfußbereich sollen mit dem MX241 Endurance Druckstellen an den Zehen passé sein. Stabilität erhält der Volllederschuh durch Lederspangen, deren Weite per Boa justiert wird.

Assos

„Cool: Mit den drei austauschbaren Polsterkernen der Bib Everve ME kann ich die Polsterhärte selbst bestimmen.“ (Lukas Hoffmann, Redakteur)

Kindshock

Leichter Einbau, Bedienung per Funk: Mit der LEV Circuit hat nun auch KS eine elektronische Vario-Sattelstütze am Start. 500 Euro.

Endura

Frauen bekommen 2018 auch eine Version der beliebten MT500-Jacke. Das dreilagige Material mit gedichteten Reißverschlüssen soll trocken und und gleichzeitig luftig halten. Details wie Belüftungsschlitze, integriertes Brillenputztuch und Reißverschlusstaschen runden das Paket ab.

Five Ten

Beim neuen Flatpedal-Schuh Impact Pro „wachsen“ die Profilpunkte der Schuhsohle mit der Schuhgröße. Ein 3 mm starker Schaum schützt die Zehen.

Lezyne

Aus der Rubrik „schöner schrauben“: Mit dem Classic Chain Drive öffnest und schließt du deine Kette nicht nur zuverlässig, sondern auch höchst stilvoll. Für 8- bis 12-fach-Ketten, Werkzeugkopf aus Stahl, Holzgriff und 50 Euro teuer.

Komperdell

Warm und sicher auf Tour mit der Thermovest: Der ergonomisch geformte Rückenprotektor (mit Nierengurt) ist in eine isolierende Weste mit hohem Kragen integriert. Erhältlich für Männer und Frauen, kostet der Schützer 190 Euro.

B+W

Das Bike Case II wird 2018 länger, bietet so mehr Platz für größere Rahmen und soll uneingeschränkt 29"-kompatibel sein. Die hinteren Rollen wurden für mehr Laufruhe vergrößert. Weiterhin wird der Transportkoffer aus dem stabilen ABS-Material gefertigt.

Alpina

Kohlefaser-Platten in der Außenschale, mit Polycarbonat verstärkte und sehr groß ausfallende Belüftungslöcher sowie ein neu entwickelter Drehradverschluss – der All-Mountain- und Enduro-Helm Rootage strotzt nur so vor technischen Schmankerln. Kosten soll das gute Stück 170 Euro.

Capgo

Im Rahmen klappernde Züge? Sind mit OL Noise Protection (7 Euro) passé! Das Krach-Verhüterli aus Schaumstoff wird über den Außenzug gestülpt.

Beast Components

... zeigt für 2018 diverse neue Carbon-Parts. Der Sattel Pure wiegt nur 87 g und ist dank eingefärbtem Layup in drei Farben erhältlich. Made in Germany kostet 269 Euro.

Fox

Schon jetzt ein Highlight der kommenden Saison! Die Neuauflage der 160-/ 170-mm-Forke 36 Factory ist wohl die sensibelste und schluckfreudigste Enduro-Gabel, die je über den Trail gehuscht ist. Die Sonderfarbe Orange ist limitiert – also schnell 1150 Euro zusammenkratzen!

Box

Keine Lust mehr auf das Shimano-Sram-Einerlei? Box hat seine Schaltgruppe One für 2018 deutlich verbessert, die Schaltvorgänge sind nun knackiger und präziser. Neu ist auch der nun „Shimano- typische“ Schalter mit zwei Hebeln.

DT Swiss

Ab 628 Euro kostet der neue Radsatz M1700 Spline, der sich mit Maulweiten von 25–35 mm an Tour-, Trail- und AM-Biker richtet. Und der Schweizer Topqualität durchaus erschwinglich macht.

Hope

Downhill- und E-MTBs brauchen Bremspower ohne Ende. Für Hope Anlass, mit der Tech 3 V6 Ti das Thema Sechskolbenbremsen wiederzubeleben! Die Serienproduktion startet aber wohl erst 2019.

Evoc 2

Der E-MTB-Boom geht auch an den Zubehörherstellern nicht vorbei. So ist der Rucksack FR Trail E-Ride speziell für E-MTBler gemacht und bietet beispielsweise eine gepolsterte Tasche für den Transport eines Ersatzakkus. Mit Rückenprotektor für 200 Euro.

Garmin

Ein 3,5"-Touchscreen in Farbe soll die Bedienung und Ablesbarkeit des neuen Edge 1030 verbessern, ein neuer Akku die Laufzeit auf bis zu 20 Stunden erweitern. Das Routing orientiert sich nun an den häufig gefahrenen Touren anderer Nutzer.

Gore

Auf den ersten Blick eine Baggy, ist die C7 Pro 2in1 Bib Shorts in Wahrheit eine Bib- Shorts mit Außenhose. Deren Beine wurden im Vergleich zum Vorgänger nun weiter geschnitten. Spritzwasserschutz am Gesäß und ein langstreckentaugliches Sitzpolster gibt es noch dazu.

Acros

Die neue Nineteen-Nabe wird im Schwabenland handgefertigt, die verbauten Schrägkugellager sollen die Axialkräfte perfekt aufnehmen. Nettes Gimmick: Die Lautstärke des Freilaufes ist in drei Stufen einstellbar.

Ergon

Der erste Lochsattel von Ergon SM Women wurde von einem weiblichen Entwicklerteam speziell für Frauen entwickelt. Er soll den druckempfindlichen Genitalbereich perfekt entlasten. Auch im Farbton Berry.

Camelbak

Der Protektor-Rucksack K.U.D.U. kommt stark überarbeitet in zwei Größen mit neuem Hüftgurt und abnehmbarem Hauptfach. So kann der Rückenprotektor separat getragen werden. Hoch bleiben der „Level-2“-Schutz sowie der Preis von 220 Euro (20 Liter Volumen) oder 200 Euro (10 Liter).

KNOG

Es werde Licht! Nominelle 450 Lumen zaubert die Helmlampe PWR Rider auf den Trail. Fünf Leucht-Modi, im hellsten soll sie fast zwei Stunden durchhalten. Klasse: mit 70 Euro sehr erschwinglich.

Deputysheriff

Süßes oder Saures? Das Candy Jersey für MTB-Mädels kommt im sportlichen, ärmellosen Schnitt mit extrem gut belüfteten Mesh-Einsätzen. Da darf der Sommer kommen!

ION 2

Superleichte Regenkombi mit kleinem Packmaß und dezent durchsichtigem 2-Lagen-Stretch-Material. Mit der Shelter Jacket & Shelter Shorts haben Biker immer die passende Antwort auf den nächsten Regenschauer dabei. Die wasserdichten Teile können unterwegs übergestreift werden und passen zusammengelegt sogar in die Trikottasche.

Evoc

Die voluminösen Hüfttaschen des Alpencross-Rucksackes sollen den Biker regelrecht umarmen und perfekte Lastverteilung gewährleisten. Als 26- oder 30-Liter-Variante erhältlich, können im Explorer Pro dank seines Bodenfachs mit Rollverschluss feuchte Gegenstände getrennt aufbewahrt werden.

E*Thirteen

Gertenschlanke 418 g soll die Kurbel TRS SL Race (ohne Kettenblatt/Innenlager) wiegen. Das Leichtgewicht realisieren Carbon-Arme. Ab 429 Euro.

Abus

Das Faltschloss Bordo Alarm 6000A schützt dank Scheibenzylinder und fünf Millimeter starker Stahlstäbe nicht nur passiv. Bei Aufbruchversuchen wehrt es sich mit einem 100 Dezibel lauten Warnton sogar aktiv gegen Bike-Diebe.

Cube

Als Zwitter aus geschnürtem Tourenschuh und per Ratsche fixiertem Racer kommt der MTB Peak Pro 2018 in die Shops. Das Katzenzungen-Material an der Ferse verhindert Herausrutschen.

Continental

Der König ist tot, es lebe der König! Zusammen mit den Outdoor-Spezialisten von Adidas Terrex hat Conti das Stollenprofil des beliebten Touren-/All-Mountain-Reifens Mountain King neu gestaltet. Geblieben ist das famose Black-Chili-Gummi. Für 26", 27,5", 29" und nur in 2,3" Breite.

Crankbrothers

Zehn Pins pro Seite, zwei Größen, Highend- Lager. Das neue Flatpedal Stamp 3 Danny MacAskill wurde mit dem Top-Trialer entwickelt. Der 16 mm hohe Alu-Körper verspricht lange Lebensdauer.

Leatt

Die Südafrikaner bringen ihre innovative Schutztechnik (turbinenförmige Puffer absorbieren die Sturzenergie) nun auch zu einem attraktiven Preis. Der DBX 2.0 Trail richtet sich an Touren- und Trailbiker, wiegt 295 g, kostet 120 Euro.

Chiba

33 Euro kostet der neue Strike Evolution. Der Handrücken ist aus luftdurchlässigem, elastischem Material gefertigt, die Innenhand aus robustem Synthetik-Leder. Ein Clip hält die Handschuhe beim Waschen zusammen.

Fizik

Italienisch-schick auch bei Matsch und Kälte. Der Arctica X5 hält dank wasserdichter Innenschuh-Konstruktion mit wasserabweisendem Reißverschluss nicht nur die Füße warm. Das innenliegende Schnürzugsystem soll Fixierung ohne Druckstellen bieten, die Carbon-verstärkte Nylonsohle mit Gummiprofil rutschfesten Stand und Schritt garantieren. 200 Euro.

BOS

Nach der beim Sea-Otter-Festival gezeigten Highend-Gabel Deville bringen die Franzosen die Deville AM. Die besitzt weniger Einstellmöglichkeiten, aber dieselbe superbe Dämpfungstechnik. Für 27,5", 150–170 mm Hub, unter 1000 Euro.

Hutchinson

Live-Reifendruckmessung wie im Auto! Conectire wird mit dem Ventil in der Felge geklemmt, misst und übermittelt den aktuellen Druck an eine App, die auch vor schleichenden Platten warnt.

Cane Creek

Zu dieser Saison debütierten die Kalifornier mit dem Modell „Helm“ auf dem Federgabelmarkt, nun kommt mit der Helm Coil der sensible Nachschlag. Die arbeitet – nomen est omen – mit Stahlfeder, kommt nur in 27,5", bietet intern einstellbare 130–160 mm Hub und soll 2250 g wiegen.

Amplifi

Immer wohlbehütet gehst du mit Salvo Polymer Knee Zip auf Trail-Jagd. Der Knieschoner lässt sich dank der Reiß- und Klettverschluss-Kombination blitzschnell an und ausziehen, bietet hohen Schutz dank bewährter Sas-Tec- Protektoren und Kevlar- Stretch.

ION

Strick ist in! Der Gat soll Bikers Hände dank gestrickter Oberhand mit hohem Tragekomfort verwöhnen. Gummiapplikationen versprechen Schutz, die Innenhand aus Synthetikleder faltenfreien Halt am Lenker. Touchscreen-kompatibel. 45 Euro.

CLIF

Süß! Und salzig! Die zitronigen Bloks Margarita haben dreimal so viel Natrium wie die anderen Geschmacksrichtungen. Ein Paket à sechs Würfel für 3 Euro.

IndustrieNine

Pfiffig! In der Gabel-Steckachse Matchstix (170 Euro!) verbirgt sich ein komplettes Multitool mit Kettennieter, Bit-Satz, Nippelspanner etc.

Bosch

Der Weltkonzern aus Schwaben bietet mit dem Powertube jetzt auch einen 500-Wh-Akku an, der sich ins Unterrohr einsetzen lässt. Mit den integrierten Batterien sehen E-MTBs deutlich schnittiger aus – fast wie unmotorisierte Mountainbikes.

Ceramicspeed

UFO Drip heißt die neue trockene Kettenschmierung, die 2,38 Watt Tretleistung einsparen und keinen Schmutz anziehen soll. 180 ml Wunder-Öl kosten 70 Euro !!!

IXS

Die Weiterentwicklung des Flow, genannt FlowZip, hat für die Saison 2018 einen flexiblen Reißverschluss bekommen, der das An- und Aus- ziehen vereinfachen soll. Das dünne X-Matter-Polster kann zum Waschen entnommen werden. Kostet: 100 Euro.

Chromag

Dreiviertel-Ärmel – aber volle Punktzahl für Design. Das Tech Line Mission Jersey ist aus einem antibakteriell ausgestattetem und feuchtigkeitsregulierendem Material geschneidert und in Grün und Grau erhältlich. Versteckte Tasche an der Seite!

Giro

Großmutter lässt grüßen! Von Laufschuhen ist die Technik bereits bekannt, der Empire VR70 Knit ist nun der erste Bike-Schuh mit gestricktem Obermaterial. Dies soll hochkomfortablen Sitz bieten, für feste Passform sorgt eine Skelett-Konstruktion aus gummiartigem TPU-Material. Kosten: 249 Euro.

Enve

Die Carbon- Spezialisten bringen ihre M-Series neu raus in vier Breiten. Der M930 Satz hat 30 mm Maulweite, optimal für 2,3–2,5"-Reifen. Gibt es auch in 26" (M630) und 27,5" (M730) . Der Clou ist ein „Gummipuffer“- Felgenband, das Platten nach Durchschlägen eliminieren soll.
Mehr zu dieser Fotostrecke: