De Rosa BIG: Erstes Mountainbike der Rennrad-Kultmarke

Foto: Lukas Hoffmann De Rosa Big Mountainbike

Fotostrecke

Die Kult-Rennradmarke De Rosa baut jetzt auch Mountainbikes. Auf der Eurobike 2017 hat der Hersteller aus Mailand das Big vorgestellt. Alle Infos hier.

Kurz & knapp:

  • 27,5-Zoll-Hardtail
  • Wahlweise mit Starrgabel oder Federgabel
  • Farblich angepasste Teile

De Rosa wagt sich ins Gelände: Das neue Big soll ein vollwertiges Racehardtail sein. Auf der Eurobike 2017 stellt De Rosa das Topmodell aus. Die schicke Farbgebung nennen die Italiener "auzurro elektra", passend lackiert sind Sattelstütze und Vorbau von FSA.

Eigenwillig: Das De Rosa Big

Einen eigenen Weg schlägt De Rosa mit der gewählten 27,5 Zoll-Laufradgröße ein: Normalerweise sind moderne Racehardtails auf 29 Zoll-Reifen unterwegs. Bei der Schaltung setzt De Rosa auf altbewährtes: Die Shimano XTR Di2 wechselt elektronisch die Gänge. Allerdings hat die Kurbel vorne nur ein Kettenblatt. Puristisch, ebenso wie die optionale Starrgabel, die De Rosa für das Big anbietet. Wer es lieber komfortabler mag, kann mit der Rock Shox RS-1 vorlieb nehmen.

Das Bike soll ab 2018 verfügbar sein, Preise konnte De Rosa noch nicht nennen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

31.08.2017
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE