Das neue Bold Unplugged im Detail

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann

Bold Unplugged: Variables Superenduro

Edel sehen die Bikes von Bold wegen des im Oberohr versteckten Dämpfers schon immer aus. Mit dem Unplugged bringen die Schweizer jetzt ein Enduro an den Start.

Unlpugged mit Rock Shox Fahrwerk

Wir haben beide Varianten des Unplugged bereits getestet. Einmal mit dem Rock Shox Super Deluxe Dämpfer am Heck...

Rahmen in weißem und rotem Design

... und einmal mit weißem Rahmen und DT Swiss R Dämpfer.

Sagindikator auf der Hinterbauschwinge

Bisher war die Sag anzeigen bei Bold Bikes wegen des versteckten Dämpfers schlecht einsehbar. Ab dem Unplugged gibt es Sag-Indikatoren auf der Hinterbauschwinge.

Serviceklappe am Unterrohr

Die Serviceklappe am Unterrohr ist nur noch mit einer Rändelschraube befestigt und zwei Magnepins, lässt sich werkzeuglos öffnen. Man kommt schneller an Ventil und Rebound-Verstellung.

DT Swiss Dämpfer

DT Swiss hat seinen Dämpfer für Bold angepasst. Das Ventil befindet sich nicht an der Seite, sondern auf der Kappe. Das erleichtert das Setup.

Rock Shox Deluxe Dämpfer

Bold nietet das Unplugged mit DT Swiss Super Deluxe Federbein und Ausgleichsbehälter an. Das Ventil ist über eine Aussparung am Unterrohr gut zugänglich.

1x12 ist Trumpf

2-fach-Antriebe wird es am Unplugged nicht geben. Bold bietet verschiedene Sram-Eagle 1x12-Schaltungen an. Die Kette wird von einer schlanken Kettenführung auf Linie gehalten.
Mehr zu dieser Fotostrecke: