Neu für 2019: Cube Stereo 150

Foto: Cube Bikes Cube Bikes 2019 Stereo 150 Twentyniner

Fotostrecke

Cube stellt ein neues Enduro auf 29-Zoll-Laufrädern vor! Alle Infos zum neuen Stereo 150 und einen ersten Fahreindruck liest du hier.

Die Enduro World Series ist die wohl anspruchvollste Mountainbike-Rennserie der Welt. Seit Jahren ist das Cube Action Team erfolgreich bei Rennen rund um den Globus präsent. Nachdem das 27,5er Stereo 160 in den letzten Monaten beim Team um Greg Callaghan eher weniger zum Einsatz gekommen ist, schiebt Cube nun ein 29er mit 150mm Federweg nach.

Das Cube Stereo 150 im Detail:

Kurz & knapp: Cube Stereo 150:

  • Enduro mit 29-Zoll-Laufrädern und 150mm Federweg im Heck
  • Zwei Carbonvarianten erhältlich (C:62 und C:68)
  • Preise ab 3.199 Euro, Topmodell für 4.499 Euro
  • gemeinsam mit dem Cube Action Team für die EWS entwickelt

Der Rahmen des Cube Stereo 150 ist eine komplette Neuentwicklung. Das neue Enduro-Flagschiff von Cube ist bereit für die härtesten Endurotrails. Das verraten einige Details.
Beim Design fällt die cleane Linienführung sofort ins Auge, alles wirkt aus einem Guss. Auffällig: Anders als viele andere Hersteller bleibt Cube dem Viergelenker-Hinterbau treu. Neu ist die komplette Verwendung vom Werkstoff Carbon: Sitzstreben, Ketenstreben sowie der gesamte Hauptrahmen werden aus dem leichten Material hergestellt. Gute Nachricht für Fahrer mit Präferenz zu 2-Fach-Antrieben: Am Rahmen ist eine verdeckte Montagestelle für Umwerfer vorhanden. Außerdem an Bord: Eine Vorbereitung für einen Di2-Akku, die Kabelverlegung der elektronischen Schaltung erfolgt ebenfalls im Rahmen. Weitere Züge und Kabel für Sattelstütze, Schaltung oder Bremse verlaufen auch innerhalb des Rahmens. Cube hat nach eigenen Angaben besonders auf eine scheuerfreie Zugfühung geachtet, außerdem wurden neue Gummiinlays entwickelt die alle Züge sicher in Rahmen fixieren. Klappern oder Eindringen von Schmutz ins Rahmeninnere sollen somit der Vergangenheit angehören.

Stereo-typisch gibt es weiterhin im Rahmendreieck Platz für einen Flaschenhalter. Für den Einsatz im ruppigen Gelände gibt es ein Cover am Unterrohr, welches den Carbonrahmen schützen soll.

Cube Stereo 150 - Die Geometrie

MODELSTEREO 150 C:62/68 29
Rahmengröße16"18"20"22"
Sitzrohrlänge370420470520
Oberrohrlänge571592616643
Sitzwinkel75,575,575,575,5
Lenkwinkel66666666
Kettenstrebenlänge 435435435435
Radstand1167118912131241
BB DROP-34-34-34-34
REACH 417437457477
STACK619624633651

Erster Test: So fährt sich das Cube Stereo 150

„On Trail“ wird sofort klar: Das Stereo 150 mag es hart und dreckig. Das Fox-Fahrwerk mit wuchtiger 36-Federgabel und nicht minder massivem X2-Federbein schluckt (nach komplexem Erst-Setup) wahrlich alles weg, was sich in den Weg stellt. Und das breite Race-Face-Cockpit, die fetten Reifen sowie die brachiale Sram-Vierkolbenbremse sorgen für ein dickes Plus an Sicherheit, der relativ flache 66°-Lenkwinkel ebenso. Dabei hat Cube die Geometrie generell modern, also flach und lang, gezeichnet, aber dabei nicht übertrieben. So fühlt sich bei einem Reach von ca. 440 m (Größe M) der Profi genauso wohl wie der Enduro-Novize , weil das Stereo neben massig Laufruhe auch ein gerütteltes Maß an Wendigkeit besitzt – gut so! Zumal das Handling stets berechenbar und präzise ist.

Den Bergabspaß erkämpft sich der Endurist ja in der Regel mit eigener Muskelkraft, was auch am Stereo gut glückt. Mit 14,0 Kilo ist es zwar wahrlich kein Leichtgewicht, es rollt und klettert dennoch behände, der Hinterbau agiert erfreulich antriebsneutral. Und wer mit dem Bike auf große Tour gehen will, tauscht einfach die Reifen: Die gleiche Schwalbe-Kombi mit Snakeskin- statt Super-Gravity-Karkasse spart alleine fast 600 g ein.

Fazit: Wumms! Mit dem Stereo 150 hat Cube nun eine echte Vollgasmaschine für Enduro-Fans im Angebot. Der 29"-Dampfhammer brilliert bergab mit top Fahrwerk und spurtreuem, dennoch zugänglichem Handling. Bergauf hemmt das höhere Gewicht etwas, dass sich angesichts der quasi Bikepark-tauglichen Parts aber relativiert.

Den gesamten Test liest du im neuen MOUNTAINBIKE-Magazin 06/2018. Ab 8. Mai am Kiosk!

Weitere 2019er Neuheiten im Video

Video: MOUNTAINBIKE

Ebenfalls interessant:

05.05.2018
Autor: Lukas Hoffmann / André Schmidt
© MOUNTAINBIKE