Cannondale Trigger 2018: Bilder zum neuen All-Mountain-Bike

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cannondale Cannondale Triggr 2018

Cannondale Trigger 2018

Cannondale bringt sein All-Mountain-Bike Trigger neu für 2018. Im Bild: das Top-Modell Trigger Carbon 1.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Gemini-Dämpfer

Herzstück des neuen Trigger ist der Gemini-Dämpfer, den Cannondale zusammen mit Fox entworfen hat. Er bietet zusätzlich zu den gängigen Fox-Verstellmöglichkeiten zwei zusätzliche Fahrwerks-Modi: Hustle und Flow.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Hinterbau

Das Cannondale Trigger kommt mit 145 Millimetern Federweg am Heck, die im Hustle-Modus auf 115 Millimeter verkürzt sind. Für die nötige Steifigkeit soll bei allen neuen Trigger-Modellen die Carbon-Wippe inklusive der patentierten Achsen an beiden Seiten der Wippe sorgen.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Lenkwinkel

Die Geometrie des Trigger ist zeitgemäß: Das Bike kommt mit einem 66° Lenkwinkel und langem Reach. Beides sorgt für Kontrolle und Stabilität bergab.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Steuerzentrale

Der Vorbau beim Trigger ist 45 mm lang.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Flaschenhalter

Im Inneren des Rahmens findet ein Flaschenhalter Platz.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Jekyll 2018: Unterrohrschutz

Ein Vollcarbonschutz schützt das Unterrohr vor Steinschlägen.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Hinterbau

Die Kettenstreben sind beim Trigger mit 420 mm kurz gehalten. Möglich machen das unter anderem die asymmetrisch eingespeichten Laufräder.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Erste Fahreindrücke

MOUNTAINBIKE-Tester Schmitt zum neuen Trigger: „Die Sitzposition auf dem Bike ist angenehm. In steilen Anstiegen sackt das Trigger nicht in den Federweg ein, bergab wuselt es sicher über den Trail. Ein Bike mit breiten Einsatzbereich, vom Mittelgebirge über den Alpencross bis zum Enduro-Urlaub in Finale Ligure.“

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Trigger Carbon 1

Das Top-Modell Trigger Carbon 1 ist komplett aus Kohlefaser. Es kommt mit Srams 1x12-Eagle-Antrieb und Sram Guide RSC Bremsen. Als Federelemente sind eine Fox Factory 34 Gabel mit 150 mm Federweg und der neue Gemini-Dämpfer verbaut. Gewicht (laut Hersteller): 12,3 kg. Preis: 7499 Euro.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Trigger Carbon 2

Das Trigger Carbon 2 besitzt einen Kohlefaser-Hauptrahmen und einen Alu-Hinterbau. Geschaltet wird mit Srams 1x12-Schaltung X01 Eagle, als Bremsen sind Guide RS Stopper verbaut. An der Front federt eine Fox Float 34 Performance Elite Gabel mit 150 mm Federweg, am Heck der neue Gemini-Dämpfer. Gewicht (laut Hersteller): 13,2 kg. Preis: 5999 Euro.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details

Cannondale Trigger 2018: Trigger Carbon 3

Das Trigger Carbon 3 besitzt ebenfalls einen Kohlefaser-Hauptrahmen und einen Alu-Hinterbau. Am Bike sind eine 2x11-Schaltung (Shimano XT/SLX) und Shimano SLX Bremsen verbaut. Als Federelemente gibt's vorne eine Fox Float 34 Performance Gabel und hinten den Gemini-Dämpfer. Gewicht (laut Hersteller): 13,8 kg. Preis: 3999 Euro.

Ebenfalls neu für 2018: Cannondale Jekyll - Alle Modelle, alle Details
Mehr zu dieser Fotostrecke: Cannondale: Neues Jekyll und Trigger