Cannondale Scalpel Si für 2017 - Bilder vom neuen Race-Fully

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cannondale / Ale di Lullo Cannondale Scalpel Si

Cannondale Scalpel Si

Mit dem Scalpel Si legt Cannondale ein Race-Fully auf, das bergauf und bergab das schnellste Bike seiner Klasse werden soll.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Flat Mount Bremsaufnahmen

Der Bremssattel für die hintere Bremse wird an der Flat-Mount-Aufnahme montiert.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Batteriefach für die Di2

Cannondale integriert ein Fach für den Akku der Di2 (Bild) im Oberrohr. Damit bleibt im Sattelrohr Platz für den Einbau einer Vario-Stütze mit interner Zuganlenkung.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Pivot-System LOCKR

Pivot-System LOCKR: Eine expandierende Steckachse klemmt beide Seiten der Schwinge zusammen. Dadurch bekommt das Bike ein festeres Feeling und man braucht kein Spezialwerkzeug.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Ballistec Carbon

Bei Carbonrahmen verwendet Cannondale Ballistec-Carbon. Es wird in einem patentierten Verfahren hergestellt und soll besonders steif und haltbar sein.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Topmodel: Scalpel Si Black Inc

Stolze 12.000 Euro legt man für das Scalpel Si Black Inc auf den Tisch. Dafür gibt es die Shimano XTR-Di2, Rock Shox Monarch Dämpfer und XTR-Race Bremsen.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Scalpel Si Race

Manuel Fumics Bike sieht optisch dem Scalpel Si Race ähnlich. Der Profi hat sein Bike aber mit Sicherheit ein wenig getunt. In der Standardausführung gibt es beim Scalpel Si Race für 8500 Euro Rock Shox Monarch Dämpfer, einen Shimano XTR 1x11 Antrieb, XTR-Race Bremsen und Enve M50 Carbon-Laufräder.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Günstigstes Carbon-Modell

4000 Euro kostet das Scalpel Si Carbon 4 immerhin noch. Es ist das günstigste Modell mit Carbonrahmen. Bremsen und Antrieb sind Shimano XT, der Dämpfer Rock Shox Monarch. Dazu gibt es Stan`s ZTR Rapid Räder. Günstiger ist nur das Scalpel Si AL 5 mit Alurahmen (3000 Euro).

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Cannondale liefert zwei Modelle für Frauen

Scalpel Si Carbon Womens 2 (im Bild) und Carbon Womens 1 heißen die Modelle des Race-Fullys für Damen. Das günstigere 2er-Modell wird für 4000 Euro mit XT Bremse und Schaltung, Rock Shox Monarch Dämpfern und Stand`s ZTR Rapid 25 Rad geliefert.

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!

Erste Testfahrt mit dem Scalpel Si

MOUNTAINBIKE-Testfahrer Thomas "Prof" Schmitt ist das Scalpel Si schon gefahren. Sein Fazit: "Flott und agil im Downhill, dank kurzem Hinterbau poppig in den Kurven, traktionsstark im Uphill. Ein Top Bike!"

Tipp: Hier gibt's alle wichtigen Mountainbike-Neuheiten 2017 auf einen Blick!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu für 2017: Race-Fully Cannondale Scalpel Si