Die besten Bikes 2018 in der Fotostrecke

MTB-Tests: Die besten Mountainbikes 2018 - Testsieger, Kauftipps und "überragende" Bikes

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

All-Mountain: Canyon Spectral CF 8.0 (Sehr gut/ Tipp Preis-Leistung)

Rahmenmaterial: Carbon/Alu
Federweg vorne: 150mm
Federweg hinten: 140mm
Laufradgröße: 27,5

Fazit: Auch das neue Canyon Spectral ist wieder ein Traum-All-Mountain! Handling, Fahrwerk, Bergabpotenz sowie der Detailreichtum des Rahmens setzen Maßstäbe. Nur so leichtfüßig wie der Vorgänger strebt es nicht ganz voran.
Hier gehts direkt zum Testbericht: Canyon Spectral CF 8.0

All-Mountain: Cube Stereo 140 HPC SL 27.5 (Sehr gut/Testsieger)

Rahmenmaterial: Aluminium
Federweg vorne: 150mm
Federweg hinten: 140mm
Laufradgröße: 27,5

Fazit: Das Cube Stereo 140 gewinnt diesen Test hauchdünn – weil es der beste Allrounder ist! Bergauf düpiert es die Konkurrenz, ohne bergab zu schwächeln. Dazu ist es leicht, agil, enorm breitbandig und zumeist solide ausgestattet.
Hier geht es direkt zum Testbericht: Cube Stereo 140 HPC SL 27.5

All Mountain: YT Jeffsy 27 Al Comp (Sehr Gut/Tipp Preis-Leistung)

Rahmenmaterial: Aluminium
Federweg vorne: 150mm
Federweg hinten: 140mm
Laufradgröße: 27,5

Fazit: Da brennt der Berg! Das YT Jeffsy beweist sich als genialer Abfahrer, der unglaublich satt aufliegt, enorme Laufruhe generiert – und im Groben mächtig Laune macht. Novizen könnte das Bike zu schwer, zu sperrig sein.
Zum Testbericht: YT Jeffsy 27 AL Comp (2018)

All-Mountain: Scott Genius 710 (Testsieger MOUNTAINBIKE 3/2018)

Rahmenmaterial: Carbon
Federweg vorne: 150mm
Federweg hinten: 150mm
Laufradgröße: 27,5+
Fazit: "Sicher und stabil bei Highspeed, agil in den Kurven gibt sich das perfekt ausbalancierte Scott Genius 710."
Positiv:
+ Exzellentes Handling
+ Potentes, variables Fahrwerk
+ Äußerst breitbandig
Negativ:
- Kein Leichtgewicht

Zum Testbericht: Scott Genius 710

Enduro: Radon JAB Carbon 10.0 (Überragend)

Rahmenmaterial: Carbon
Federweg vorne: 160mm
Federweg hinten: 160mm
Laufradgröße: 27,5
Fazit: Dieses Fully sieht nicht nur betörend aus, es fährt sich auch so. Mit dem neuen Jab ist Radon ein Bilderbuch-Enduro gelungen.
Hier gehts direkt zum Einzeltest

Tourenfully 29 Zoll: Canyon Neuron AL 8.0 (Testsieger)

Rahmenmaterial: Aluminium
Federweg vorne: 120mm
Federweg hinten: 110mm
Laufradgröße: 29''

Das Fazit des Tests: Das Neuron ist nicht das allerleichteste, aber das flinkste Bike im Feld. Agil im Kurventanz, ohne dabei unsicher zu werden, iegt das Tourenfully über den Trail, und es klettert mit enormer Leichtfüßigkeit.
geht es direkt zum Testbericht

Tourenfully 29 Zoll: Cube Stereo 120 HPC SL (Preis-Leistungs-Tipp)

Rahmenmaterial: Aluminium
Federweg vorne: 120mm
Federweg hinten: 120mm
Laufradgröße: 29''

Fazit des Tests: Für Tourenbiker, die gerne auf einem leichten Bike Kilometer jagen, ist das Stereo 120 perfekt – spritzig, schnell, antrittsstark. Dazu gefällt der hohe Fahrkomfort, im rauen Gelände kommt das preiswerte Cube aber an seine Grenzen.
geht es direkt zum Testbericht

Tourenfully 29 Zoll: Ghost SL AMR 6.9 LC (Preis-Leistung-Tipp)

Rahmenmaterial: Carbon-Aluminium
Federweg vorne: 130mm
Federweg hinten: 130mm
Laufradgröße: 29''
Fazit des Tests: Das SL AMR ist ein Tourenfully mit hoher Trail-Ambition, das durch Spurtreue und Präzision in der Kurvenlage überzeugt. Zudem tritt es flott an, mit Ausnahme der Reifen kann auch die Ausstattung punkten.
Hier gehts direkt zum Testbericht

All-Mountain: Scott Genius 700 Ultimate (Überragend)

Rahmenmaterial: Carbon
Federweg vorne: 150mm
Federweg hinten: 150mm
Laufradgröße: 27,5+''
Fazit: Das neue Genius Ultimate ist ein Universalgenie, klettert mit Leichtigkeit jeden Berg hoch und brettert spurtreu, aber auch agil wieder herunter. Gabel sowie Heck harmonieren perfekt miteinander und geben dem Fahrer präzises Feedback, die Geometrie ist sehr ausbalanciert.Zum Testbericht: Scott Genius 700 Ultimate

Marathonfully: Stoll M1 XCM (Überragend)

Rahmenmaterial: Carbon
Federweg vorne: 130mm
Federweg hinten: 120mm
Laufradgröße: 29''
Fazit: Es gibt nur wenige Marathon-Fullys, die mit dem M1 konkurrieren können. Das Bike aus Schaffhausen überrennt die Konkurrenz selbst bei offenem Dämpfer mit enormer Antriebsefzienz, ohne dass der Hinterbau zu unsensibel wird. Trotz Race-Position ist das Handling sehr ausgewogen.
Zum Testbericht: Stoll M1 XCM
Mehr zu dieser Fotostrecke: Aktuelle MTBs im Test bei MountainBIKE